Pop Kultur Berlin 2018 Line Up und Musik Empfehlungen

Pop-Kultur in Berlin (15.-17.08 2018) | Line-Up und Konzert-Tipps

Wo?  Berlin, Kulturbrauerei
Wann? 15. – 17.08.2018
Besonderheit? Exquisite Auswahl an Nachwuchskünstler_innen. Mindestens genauso viele weibliche* wie männliche * Musiker_innen. Talks, Lesungen, Konzerte, Workshops uvm.

***

Text: Friederike Suckert

Wenn sich in Berlin der Altweibersommer ankündigt, dann ist es wieder soweit: das Music Board Berlin lädt zur Pop-Kultur. Nach Versuchen, das Berghain oder Neukölln als Veranstaltungsorte zu etablieren, für die es nicht nur nette Worte gab, findet Pop-Kultur #4 zum zweiten Mal in der KulturBrauerei statt. Dieser Ort ist perfekt: viele Venues in allen Größen nah beieinander, gute Anbindung und genügend Orte für die Nachwuchs-Workshops, die ein fester Bestandteil dieses Festivals sind.

Ich selbst durfte schon zwei Mal mitmachen und ich habe einiges gelernt. Junge Leute, die Veranstalter_innen, Musiker_innen, Schreiberlinge oder Producer_innen sind oder werden wollen, treffen aufeinander und können networken, ihre Arbeiten vorstellen und bei vielen interessanten Speaker_innen einiges über ihre Passion lernen. Diese Förderung finde ich einzigartig und auch, dass alle Acts, Speaker_innen etc. zu 50% Frauen* sind, ist eine echte Rarität.

***

Erst reden…

***

Da es ja nun zu spät ist, sich für den „Nachwuchs“ zu bewerben, möchte ich Euch ein wenig das Programm beleuchten: Neben vielen Talks über Themen wie Boykott, die sterbende Clubszene Berlins und den Rechtsruck im Journalismus, wird es auch die Kategorie „Pop Hayat“ geben, bei der es um Migration und Geschlechtergerechtigkeit in der Clubszene gehen wird. Lady Bitch Ray, Ebow und auch Hengameh Yaghoobifarah und viele andere werden in der Pop-Hayat-Çaystube diskutieren und nachts wird dann ausgiebig in der Clubnacht gefeiert.

***

…dann zuhören.

***

Nun macht diskutieren ja wirklich Spaß, aber Konzertbesuche sind auch nicht zu verachten und da gibt es so einiges zu sehen. Der erste Knaller ist schon mal die schwedische Pop-Ikone Neneh Cherry, die schon 2015 das Berghain zum Kochen brachte. Der eigentliche israelische Superstar Noga Erez (Konzertbericht 2016 und Review Album „Off The Radar“) wird die Bühne auch wegfetzen, davon bin ich überzeugt, denn ich hab sie schon mal gesehen. Ein weiteres Schmankerl ist Kat Frankie, die sich unter der Kategorie „Commissioned Work“ mit Protestsongs auseinandergesetzt hat und und eine weitere Indieperle wird Sophia Kennedy’s Performance „Sky Blue Cowgirl“ im Ramba Zamba Theater.

Die österreichisch-türkische Rapperin Ebow ist meines Erachtens genial und mit Hayiti ist die derzeit sehr erfolgreiche Deutsch-Rapperin dabei. Aus Großbritannien ist endlich mal wieder Ghostpoet zu sehen, sowie die coolen Ladies Ms Banks und Flohio. Für diejenigen unter uns, die ein Herz für deutschen Indie haben, kommt der süddeutsche Superstar Drangsal und die Punker Die Nerven aus Stuttgart. Ihr seht, es ist vielerlei geboten und obendrauf gibt es noch so einige Kinofilme über Musikgeschichten zu sehen und Lesungen zu hören. Ich habe die Ehre jeden Tag mit Kamera vor Ort sein zu dürfen.

Das Spektakel findet vom 15.-17. August 2018 in der KulturBrauerei statt und ein Festival-Ticket kostet ca. 66€. Solltet Ihr im Programm feststellen, dass Eure Kracher nur an einem Tag stattfinden, dann seid ihr pro Tag mit bummeligen 28€ dabei.

***

Line-Up Pop-Kultur 2018

Eigenproduktionen / »Pop-Kultur Commissioned Works« von: 21 Downbeat / Automat / Die Türen / »Ein Hit ist ein Hit« / Henrik Schwarz & Alma Quartet / Hope & Moritz Majce / Irmin Schmidt / Karen Gwyer / Kat Frankie / Lydia Lunch / Mix The City Berlin / »Over The Rainbow« / Pan Daijing / »Pop-Hayat« / »Quinceañera Staatsakt« / »Sophia Kennedy presents Sky Blue Cowgirl«

Konzerte, DJ-Sets, Talks, Ausstellungen und Filme von: … And You Will Know Us By The Trail Of Dead / Ablas Soundsystem / Ace Tee & Kwam.e / Agar Agar / Ahzumjot / ANDRRA / Anna von Hausswolff / Ava Bonam / BEARCAT / Better Person / Boy Harsher / Brutal Measures / Carmen Villain / Chelsea Wolfe / Choolers Division / Dan Michaelson / Die Mausis / Die Nerven / DIVES / Drangsal / Ebow / Flohio / FM Einheit / Gaddafi Gals / Ghostpoet / Haiyti / International Music / Islamiq Grrrls & oOoOO / Itaca / Josefine Rieks / Kedr Livanskiy / KILLA / Laura Perrudin / Lisa Morgenstern / Lizzie Doron / Malik Djoudi / Mark Ernestus‘ Ndagga Rhythm Force / MIAHUSH / Moses Schneider / Munsha / Ms Banks / Myrkur / Neneh Cherry / Nilüfer Yanya / Noga Erez / OY / Pranke / RÁN / Salwa Houmsi / Sassy 009 / Shortparis / Stockelborn / Swutscher / The Last Poets / The White Screen / ValerieRenay / Vivien Goldman / Voyou / YGG and many more.


'Pop-Kultur in Berlin (15.-17.08 2018) | Line-Up und Konzert-Tipps' ist bisher ohne Senf.

Trau´ Dich...

Sprich Dich aus!

Deine Mailadresse und dein Vorname sind Pflichtangaben. Deine E-Mailadresse wird hier nicht veröffentlicht. Gewinnspiele: Mit Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir dich darüber im Falle eines Gewinns kontaktieren. Unsere Datenschutzhinweise findest du hier.

© 2018 MUSIKMUSSMIT. Aus Neukölln mit Love.