Taylor McFerrin live in Berlin Prince Charles

Future Soul: Taylor McFerrin für eine exklusive Show in Berlin

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag zuletzt geändert am:8. Mai 2020
  • Beitrags-Kategorie:Album-Tipps / Musik
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:2 min Lesezeit

Taylor McFerrin & Marcus Gilmore kommen mit neuem Album für ein Konzert nach Berlin ins Prince Charles.

HipHop, Soul, Broken Beat. So bezeichnet der aus Brooklyn stammende Tausendsassa Taylor McFerrin seine Musik. Das kommt wohl hin, würde dem aber noch die Schlagworte jazzig und experimentell hinzufügen.

2007 sorgte der Produzent, DJ und Beatboxer mit seiner  EP „Broken Vibes“ in der Future Soul Szene für Furore. McFerrin mixte Tracks von The Cinematic Orchestra, Amp Fiddler, Corrine Bailey Rae oder Jose James und gab ihnen einen speziellen Touch. Zudem spielt er alle Instrumente selber ein. Auch Sampling, Aufnahme und Produktion kann er – das alles macht McFerrin in Eigenregie.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bisher scheint er auch schon ganz gut rumgekommen zu sein: weltweite Konzerte und Festivals wie Lollapalooza, Glastonbury, The Big Chill und Gilles Peterson’s Worldwide Festival standen bereits auf seinem Fahrplan. Ganz zu schweigen von New York, das er fest im Griff hat.

Sein Debütalbum „Early Riser“ von 2014 erschien auf Flying Lotu’s Brainfeeder Record Label, wo er erneut beweist, wie man den Tracks seiner Gäste auf der Platte eine  individuelle Prise Future-Soul untermixt und so eine perfekte Balance der unterschiedlichen Musikstile wahrt.

Mit neuem Material kommen Taylor McFerrin und Schlagzeuger Marcus Gilmore für eine exklusive Show nach Berlin ins Prince Charles.

Wann? Freitag, 07. Oktober 2016 // 21 Uhr
Wo? Prince Charles, Berlin
Wie viel? ca. 19 Euro

TICKET KAUFEN

Angela

Ich mag Serien (derzeit oder kürzlich auf der Mattscheibe gehabt: Narcos, House Of Cards, Bloodline, The Get Down, Sense8), das Tempelhofer Feld, mein Longboard, Flughäfen, Portugal, Senf, Jogginghose, Erdnusslocken, ausschlafen, frühstücken, Euch und natürlich Musik. Hier kann ich euch Rhye, Rival Sons, Royal Blood, HÆLOS, MØ, Banks und SOHN ans Herz legen. Ich mag auch vieles nicht - z. Bsp. Fisch, vollgestopfte U-Bahnen oder kalte Füße.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.