Hausbesuch bei Steppenkind in Friedrichshain MUSIKMUSSMIT

Zu Besuch bei: Steppenkind in Friedrichshain | Videosession

Dark Wave gibt es noch – und funktioniert.

***

Text und Foto: Katharina Blum | Fotos und Video: Stephan Noë

Inmitten des Jahrtausendsommers besuchen Stephan und ich die Berliner Band Steppenkind in ihrem Proberaum. Perfektionismus, Hitze und ein Gangsterfotoshooting.

Es ist heiß. Das Gebäude in Friedrichshain hat etwas von einer alten Schule. Rote Backsteine, hohe Decken. Im Proberaum von Steppenkind stehen unzählige Instrumente. In der Mitte ein Schlagzeug, ein Mikrofonständer und drei Synthies. Man hat extra aufgeräumt. Brendan, Can und Hotte sitzen am Fenster, daneben der Ventilator. Stephan ist auch gerade gekommen, er wird ein Song und ein paar Ablichtungen der Jungs aufnehmen. Und ich werde einfach etwas schwitzend rumsitzen und ein bisschen quatschen.

Can und Brendan kenne ich schon. Quasi vom arbeiten. Entweder ich hänge bei den beiden am Tresen oder die beiden bei mir. Wie das halt so ist in der Kneipenecke Neukölln. Hotte lerne ich gerade kennen. Das heißt, im Sommer war ich auf einem Konzert der drei im Keller, aber da waren die zu beschäftigt zum Quatschen. Wegen den zahlreichen Groupies…

Das Konzert war grandios. Nicht nur, weil es viel Whiskey gab, da es ein irischer Abend war und Brendan zufällig Ire ist. Die Musik zieht einen mit. Düster, rauschende Synthiesounds, tanzbare Beats und Brendans Stimme, die mit kaum Melodie alles einnimmt. Dark Wave gibt es noch – und funktioniert.

***

“Wir sind nicht so edel. Wir sind etwas dreckiger, punkiger” – Can

***

Hausbesuch bei Steppenkind in Friedrichshain MUSIKMUSSMIT

Brendan, Can und Hotte erzählen ein bisschen aus der Bandgeschichte. Die ist noch gar nicht so lang. Letzten Winter hatten sie ihren ersten Gig. Brandan und Can haben sich durch einen Hund kennengelernt. WuChi. Und als Brendan Can etwas auf der Gitarre vorgespielt hat, war es um die beiden geschehen. Can und Hotte haben vorher schon in der Band Winter und Winter zusammen gespielt und “sind mittlerweile wie zwei multi-instrumentalistische Zwillinge, verbunden durch Midi-Kabel und Mehrfachsteckdosen”, so Can.

Auf Spotify und Bandcamp kann man das erste Album Walk Along Your River hören. Das nächste Album Undefined Lovers ist noch nicht veröffentlicht aber schon live zu hören (die Tourdaten stehen am Ende des Artikels). Und es wird gemunkelt, dass schon bald eine neue Single von Steppenkind rauskommt.

***

Ketamine Girl I ist auf dem neuen Album „Undefined Lovers“ zu hören.

***

Das Steppeninterview mit Steppenkind

***

Can hat dann noch ganz eigenmächtig ein paar Fragen über die Band beantwortet. Achtung – das ist #ReallyDeepShit*

Wer seid ihr?
Brendan Cleary, Can Winter und Hotte Schulz
#family

Eure Musik in drei Adjektiven?
Dark, Dancey, Dauer durchschnittlich mehr als 5:00min
#whatkindofmusicdoyoumake

Steppenkind – hat nicht zufällig was mit Hesse zu tun? Was steckt hinter dem Namen?
Nö, also… es sollte auf jeden Fall ein deutscher Name sein, weil alles hier in Berlin entstanden ist. Und es musste irgendwas mit Junge oder Kind sein. Davor gab´s “Beneath The Boy” und “Skynny Boy”, aber ich bin mega froh, dass es die nicht geworden sind. Steppenkind hat einfach das richtige Bild in unseren Köpfen gemalt und der Klang und Look des Wortes stimmt. Ich hab selber Steppenwolf noch nie gelesen. Außerdem kann man jegliche Wörter zu “Steppenwörtern” machen. Das ist hier z.B. ein Steppeninterview und wir sind eh alle Steppenkinder.
#steppenname

Warum war das Kind in dem Namen so wichtig?
Weil alle hier nur groß gewordene Riesenbabys sind, die so tun als wären sie “erwachsen” und wüssten, was sie tun oder wüssten ja genau, was sie nicht wissen. Sie wissen´s auf jeden Fall ganz hart, das ist wichtig. Dabei sind alle bedürftig und desorientiert und verloren bzw. hart, ausgeglichen und erfolgreich, aber, hoppla, auf einem großen Haufen verdrängter Erinnerungen sitzend.

Alle tragen ihr Kind in sich und behandeln es meist nicht so, wie sie es tun sollten, um mit sich ins Reine zu kommen. Das Kind entsteht, wenn das Baby, das pur und unbelastet auf die Welt kommt, in den ersten Kontakt mit der verwüsteten Welt kommt. Steppenkind ist dieses Kind ohne uns Erwachsenen. Wenn man das Kind mal freien Lauf lässt und alle Häuser und Blöcke außenrum wegnimmt. Das Kind allein auf dem Feld.

Sind wir nicht alle ein bisschen Steppenkinder. Ja, jetzt is’ auch mal wieder gut mit dem Gelaber, will mich auch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen hier.
#steppenkinder #everyone #deep #sodeep

Hausbesuch bei Steppenkind in Friedrichshain MUSIKMUSSMIT

Fotoshooting mit Stephan #soserious. Foto: Katharina Blum

Ihr habt gute Musikvideos, wie entsteht die Geschichte darin und dann das Video an sich?
Beim Video von River Sets You Free hat Louis Vignat Regie gemacht und quasi alles andere auch. Ich hab viel von ihm gelernt und dann die nächsten zwei mit Hilfe von Nico Mews’ Kamerakünsten und seinem Computer-Arbeitsspeicher zum Schneiden selber produziert. Die Story unserer Musikvideos richtet sich immer nach den Lyrics des Songs und auch danach, was wir bezahlen können, weil Musikvideos scheiß teuer sind, wenn man alle fair bezahlen würde. Das Wichtigste war auf jeden Fall, es hoch produziert aussehen zu lassen, damit alle denken, wir sind der Shit.
#nomoney #musicbusiness #steppenshit

Eure Musik ist tendenziell düster. Habt ihr Momente im Studio, in denen ihr plötzlich ganz woanders hindriftet?
Es gibt auch viele unveröffentlichte, so filmische Instrumental-Stücke, die aber eher als Filmmusik tauglich wären. #filmusik #wunschkarriere
Da nur das Düstere aber irgendwann auch nicht mehr ganz alles sein kann, tauchen wir immer mehr in die düsteren Tiefen des Techno bzw. Rave ab und spucken dann tanzbare Beats aus. Das ist auch ziemlich sicher, wohin es geht mit dem nächsten Album. Die Leute, die uns live sehen, wissen das eh schon längst: Die Steppenzukunft ist dark aber dancey // arm aber sexy!
#steppentanz

Wie entsteht so ein Song bei euch?
Im Album Walk Along Your River hat Brendan alle Texte und alle Akkorde auf der Gitarre geschrieben und ich habe daraus dann eine Stimmung, ein Tempo und ein Beat extrahiert und dann mit Moog und Juno Synthesizern instrumentiert. Unser Konzept war es, um jeden Preis alles so einfach wie möglich zu halten. Also versuchen, mit möglichst wenig, viel Sound zu machen. Im neuen Album, das wir bald aufnehmen, hat sich der Songwriting-Prozess etwas erweitert und ich komme manchmal mit einem fertigen Beat daher und sag Brendan, er soll super-ober-geile Poetry drauf schreiben. Aber im Prinzip: Brendan macht Lyrics, Can und Hotte machen Musik.
#steppenwriter

Worum geht es in den Songs meist?
“Brendan! Die Frage kann ich nicht alleine beantworten!”
Brendan: “The first Album is about an individual’s journey through darkness into light. The second Album is more a modern day love story about these couples exploring the drug infused orgy that is Berlin and also the collapse of that.”
#steppenstory

Funfact über eure Band?
Brendan und ich leben zusammen, arbeiten zusammen und machen alles zusammen. Hotte existiert auch (…) und hat eine Phobie gegen Knöpfe, weswegen wir als Band nie alle zusammen Hemden tragen können.
#thankyouhotte

***

Tourdaten // Berlin Tour
06.10. Die Wiesenburg
17.10. Schokoladen
14.12. Privatclub (supporting Candice Gordon)

// Leipzig Tour
27.09. Noch Besser Leben
(…)

// World Tour
(…)

// Berg Tour

*die Autorin möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass für 98% der Hashtags innerhalb des Interviews der Künstler Can Winter verantwortlich ist.


Tagged:


Katharina

Als ich die Blockflöte irgendwann doof fand, wollte ich lieber Gitarre lernen. Das war cooler. Nach einigen Bandprojekten kam das durch die Welt wandern und dann ist das Musikmachen irgendwie immer mehr ein Bestandteil meiner privaten Sphäre geworden. In Berlin hängen geblieben mache ich immer irgendetwas zwischen Studium, das Leben genießen, irgendwo im Musikbereich arbeiten, tanzen. Viel Musik halt. Aber ich bin auch viel unterwegs, betätige mich gern sportlich oder kulinarisch. Und ich steh auf Milchreis.


'Zu Besuch bei: Steppenkind in Friedrichshain | Videosession' ist bisher ohne Senf.

Trau´ Dich...

Sprich Dich aus!

Deine Mailadresse und dein Vorname sind Pflichtangaben. Deine E-Mailadresse wird hier nicht veröffentlicht. Gewinnspiele: Mit Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir dich darüber im Falle eines Gewinns kontaktieren. Unsere Datenschutzhinweise findest du hier.

© 2018 MUSIKMUSSMIT. Aus Neukölln mit Love.