Modul How To Play Albumcover

Modul – From Russia with Elektrofrickelfrackel

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag zuletzt geändert am:23. Juli 2016
  • Beitrags-Kategorie:Musik
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:2 min Lesezeit

Ich bin kürzlich auf dieses Elektro-Projekt aus Russland gestoßen: Modul. Bestehend aus:  Evgeny Shchukin, Evgeny Fomin und Alexander Tochilkin (so sagt zumindest last.fm). Das Album How To Play (2011) kann ich jedem, der oder die elektronische, nicht immer tanzbare aber dennoch sehr schöne und phantasievoll zurechtgefrickelte Elektromusik mag, nur ans Herz legen. Zu hören sind unter anderem, so würde ich behaupten, Instrumente wie Harfe und Xylophon. Der Oberknaller und mein absoluter Favorit ist der Track Moon Slaves. Anbei findet Ihr ein Hörbeispiel und einen Link, wo Ihr Euch die Musik anhören und kaufen könnt.

Leider ist Modul bei Soundcloud – und nicht nur das, sie sollen sich aufgelöst haben – verschwunden, daher einen kleine Musikkostprobe via Youtube von Moon Slaves:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wer mehr über dieses Projekt weiß, darf sich gerne melden. Im Netz lässt sich so gut wie nichts finden. Bei Beatport könnt Ihr die Musik kaufen und hören, u.a. auch Moon Slaves, von dem ich so begeistert bin.

Angela

Ich mag Serien (Narcos, Ozark, Better Call Saul, The Crown, House Of Cards, Bloodline) das Tempelhofer Feld, mein Longboard, Flughäfen, Portugal, Senf, Jogginghose, Erdnusslocken, ausschlafen, frühstücken, euch und natürlich Musik. Hier kann ich euch Shura, Rhye, Rival Sons, Royal Blood, HÆLOS, MØ, Banks und SOHN ans Herz legen. Ich mag auch vieles nicht - z. Bsp. Fisch, vollgestopfte U-Bahnen oder kalte Füße.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.