Graveyard Whistling Nothing But Thieves

Konzert-Tipp: Nothing But Thieves in Berlin

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag zuletzt geändert am:11. Mai 2021
  • Beitrags-Kategorie:Newcomer
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:2 min Lesezeit

Über diese Band hatte ich vor etwas längerem schon einmal berichtet: Nothing But Thieves aus Essex. Britischer Elektro-Indie-Pop mit großen Emotionen. Ihre EP „Graveyard Whistling“ (2014) hat mir sehr gut gefallen und auch die Singles „Hanging“, „Trip Switch“ oder „Itch“ aus diesem Jahr schließen genau da an, wo die EP endet. Ich bin sehr auf das Debütalbum gespannt, irgendwann muss es doch erscheinen! Für einige unter Euch vielleicht etwas zu schmusig, überzeugt mich Conors sehr spezielle Stimme, die stellenweise ins Eunuchenhafte driftet. Es muss ja nun auch nicht immer Screamo sein. Und manchmal knallt die E-Gitarre ganz gut durch, so schmusig sind sie dann irgendwie doch wieder nicht. Wie dem auch sei, macht Euch Euer eigenes Bild und kommt am Mittwoch, 24. Juni 2015 ins ://about blank.

Und wer noch nicht ganz überzeugt ist, lässt sich vielleicht von Young Kato überzeugen, die ebenfalls an dem Abend die Saiten zupfen werden.

 

Young Kato Band
Young Kato

 

Wann: 24.06.2015 // 20 Uhr
Wo: :// about blank
Ticketpreis: ca. 12 Euro

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fotos: Pressematerial

Angela

Ich mag Serien (derzeit oder kürzlich auf der Mattscheibe gehabt: Narcos, House Of Cards, Bloodline, The Get Down, Sense8), das Tempelhofer Feld, mein Longboard, Flughäfen, Portugal, Senf, Jogginghose, Erdnusslocken, ausschlafen, frühstücken, Euch und natürlich Musik. Hier kann ich euch Rhye, Rival Sons, Royal Blood, HÆLOS, MØ, Banks und SOHN ans Herz legen. Ich mag auch vieles nicht - z. Bsp. Fisch, vollgestopfte U-Bahnen oder kalte Füße.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.