You are currently viewing Newcomer-Alarm: The Magic Gang aus England | Tourdaten

Newcomer-Alarm: The Magic Gang aus England | Tourdaten

Retro-Britpop aus Brighton

***

Text: Jenny Gottstein | Foto: Pressebild Warner Music

Gerade haben sie ihr Debütalbum veröffentlicht und waren mit den Wombats auf Tour: The Magic Gang aus Brighton. Das ist unkomplizierter Britpop mit fetzigen Gitarren und jeder Menge gute Laune auf 16 Songs ihres selbstbetitelten Albums.

Sie wurden bereits bei den NME-Awards als „Best New Artist“ nominiert und sind bisher mit ein paar EPs und einer Supporttour für Wolf Alice in Erscheinung getreten, aber das Debütalbum hat es in sich. Produziert wurde es u.a. von Jolyon Thomas (Royal Blood, Slaves) und James Dring (Loyle Carner, Jamie T). Es passt perfekt zum Sommer, mit einer jugendlichen Überschwänglichkeit und fast frecher Leichtigkeit gehen die Songs direkt in die Beine und erinnern an die Hochzeiten des Britpop in den 00er Jahren. Irgendwo zwischen Stadionrock und Art-Pop siedeln sich auch die Publikumslieblinge „Jasmine“, „All This Way“ und „All That I Want Is You“ an. Das dürfte vor allem live fetzen!

In England haben sie bereits eine Headlinertour gespielt, die bis aufs letzte Ticket ausverkauft war. Aber auch wir dürfen uns nochmal freuen: im Herbst werden sie ihre ersten Headlinershows in Deutschland spielen und es können sich gleich vier deutsche Städte darauf freuen The Magic Gang live zu erleben.

Tourdaten The Magic Gang 2018
20.09.2018: Hamburg – Reeperbahn Festival
13.10.2018: Köln – Artheater
14.10.2018: Berlin – Privatclub
15.10.2018: München – Kranhalle (Feierwerk)

Facebook | Soundcloud

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Newcomer bekommt ihr in unserer Rubrik „Newcomer“.

Jenny

Aufgewachsen in einer zugegebenermaßen recht unmusikalischen Familie fing ich früh mit dem Schlagzeug spielen an, das ich aber aus Platz- und Lärmgründen während meines Philosophiestudiums aufgeben musste. Seither beschäftige ich mich einfach passiv mit der Musik und versuche erst gar nicht mehr meinen Geschmack einzugrenzen, denn je mehr desto besser. Immer. Überall. Ich höre u.a. Musik von Beatsteaks, Chance Waters, Moop Mama, Ratatat, Dendemann, Miike Snow, Hein Cooper, Tüsn, LOT.

Schreibe einen Kommentar