You are currently viewing Von Wegen Lisbeth: Neues Album „Grande“ + Tour

Von Wegen Lisbeth: Neues Album „Grande“ + Tour

Album- und Konzert-Tipp: Von Wegen Lisbeth veröffentlichen neues Album „Grande“ und kommen ab September auf Tour

***

Schon wieder so ‘ne deutsche Band, die ihren Herzschmerz niederschreiben muss? Nä! Genau das machen die Berliner Jungs von Von Wegen Lisbeth überhaupt nicht. Ja klar, geht es auch mal um die Social-Media-fleißige Lina oder um eine gewisse „Bitch“ oder „Chérie“, jedoch sind das immer herrlich kreativ und rotzig verpackte Botschaften an wen auch immer. Im letzten Jahr wurde die EP „Und plötzlich der Lachs“ veröffentlicht, jedoch spielten sie auf Festivals und Konzerten auch andere unveröffentlichte Stücke. Das war schon ziemlich hart, wenn man mitsingen wollte, es allerdings vorerst nicht konnte. Ein Glück, dass man zu den Lisbeths auch lediglich herumtänzeln kann und dann mit einer unbekümmerten Laune vom Konzert kommt und sich fühlt, als wäre man gerade  16 geworden.

***

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

***

„Komm mal über bitte“

Dann der Clou: In den letzten zwei Monaten folgten die Songs „Freigetränke“, „Meine Kneipe“, „Untergang des Abendlandes“, „Komm mal rüber bitte“ und vor ein paar Tagen „Bitch“. Stück für Stück fütterten sie uns ganz ausgefuchst an, bis sie nun am 15. Juli 2016 (endlich!) ihr Debütalbum „Grande“ servierten und das ist wirklich richtig grande! Sechs bis dato unveröffentlichte großartige Lieder und eine feine Auswahl der immer wieder gern gehörten älteren. Am 13. Juli 2016 gab es dazu auch eine Release-Party unter dem Namen „Von Wegen Releasebeth“ (Hach, immer für ein Wortspiel zu haben) in Berlin im Birgit & Bier, für die man leider die Tickets nur gewinnen konnte und trotzdem wurde im Netz versucht zu handeln… die Boys boomen offensichtlich ganz schön. Ich möchte mal annehmen, dass ihr Konzert auf der diesjährigen Fusion daran nicht ganz unbeteiligt ist. Man konnte den Dampf von zappelnden Menschen quasi aus dem Luftschloss quellen sehen.

Im Privatclub war das Konzert der Band im letzten Jahr vollends ausverkauft und ein wenig kuschelig und nun ist das Konzert am 17. September 2016 im Lido erwartungsgemäß ausverkauft, allerdings jetzt schon. Daraufhin besänftigten sie ihre Fans mit einem Termin am 01. Februar 2017, welcher ebenfalls im Lido dargeboten wird. Man kann Von Wegen Lisbeth ebenso in vielen anderen wundervollen Städten wie z. B. Rostock, Hannover, Leipzig, Dresden oder Erfurt bewundern. In diesen Städten sind die Lisbeths tourtechnisch nicht vollkommen jungfräulich unterwegs, denn im letzten Jahr waren sie bereits hart am Rumtouren.

***

Von Randbezirken, G´s & Hustlern

Die Berliner Boys wissen, was ihre Fans wollen: Texte, die vor allem Alltagsprobleme aufgreifen und die gewitzter nicht sein könnten, aber auch mal ein paar metaphorische Schmankerl zum Nachdenken wie „Der Untergang des Abendlandes“ und zum Mitfühlen und Rekapitulieren wie bei „Das Zimmer“ und Melodien, die zum Hüpfen, Mitsingen oder Schreien (vor Freude natürlich) anregen. Außerdem verschwendet doch jeder mit jemandem Zeit und täte nichts anderes lieber, besungen in „Unterm Schrank“.
Selbst wenn euch die Musik der Lisbeths nicht ganz so gefallen sollte, die Moderation während eines Konzertes ist es zumindest allemal wert, bewundert und begrinst zu werden. Da werden noch kleine Geschichten zu Randbezirken gebracht, um das Lied „Hellersdorf“ anzukündigen oder ein merkwürdiges Instrument vorgestellt, indem man sich ein kleines, dickes streberhaftes asiatisches Kind vorstellen soll, welches jenes Instrument spielt.

***

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

***

Wer von den ausschweifenden Erzählungen und Liebkosungen der Lisbeths nicht genug bekommt, kann sich ihre in regelmäßigen Abständen geposteten Facebookbeiträge, zuckersüße Fotos oder ihren Tourblog auf ihrer Website zu Gemüte führen und sich verzaubern lassen. Hier lassen sie gerne mal die Aushilfs-G’s und -Hustlers heraushängen, die man ihnen zum Glück sowieso nicht abkaufen, man die jeweiligen Textpassagen aber definitiv als Lacher nutzen kann.

Das Lido wird rammelvoll sein, ich werde am 28. Oktober 2016 im schönen Erfurt am Start sein, wo der auch sehr hörenswerte Faber als Vorband fungiert, vorher sehe ich VWL beim Rocken am Brocken Festival. Was für ein Fest!

Wann? 28. Oktober 2016 // 19:30 Uhr
Wo? Franz Mehlhose, Erfurt
Wie viel? Ca. 16 €

Facebook | Homepage

Tourdaten 2019
17.05.2019 Berlin, Columbiahalle
26.09.2019 Magdeburg, Factory
27.09.2019 Rostock, Moya
28.09.2019 Hamburg, Grosse Freiheit 36
29.09.2019 Hamburg, Grosse Freiheit 36
02.10.2019 Osnabrück, Hyde Park
04.10.2019 Dresden, Alter Schlachthof
05.10.2019 Erlangen, Heinrich Lades Halle
10.10.2019 Wien (AT), Arena
11.10.2019 Linz (AT), Posthof
12.10.2019 Graz (AT), Orpheum
14.10.2019 Zürich (CH), Dynamo
15.10.2019 Bern (CH), Dachstock
18.10.2019 Stuttgart, Wagenhallen
19.10.2019 Wiesbaden, Schlachthof
21.10.2019 Saarbrücken, Garage
25.10.2019 Köln, Palladium
26.10.2019 Bremen, Pier2
27.10.2019 Leipzig, Haus Auensee
29.10.2019 München, Tonhalle
01.11.2019 Dortmund, Warsteiner Music Hall
02.11.2019 Hannover, Swiss Life Hall

Tourdaten 2016
16.09.16 –Rostock, Helgas Stadtpalast
17.09.16 – Berlin, Lido, ausverkauft
22.09.16 – Kiel, Nachttheater
24.09.16 – Münster, Gleis22 im JIB
26.09.16 – Köln, Gebäude 9
28.09.16 – Essen, Zeche Carl
29.09.16 – Bremen, Kulturzentrum Lagerhaus
30.09.16 – Hannover, Lux
06.10.16 – Braunschweig, Eulenglück
07.10.16 – Leipzig, Werk 2
08.10.16 – Dresden, Puschkin.
11.10.16 – Wien, Chelsea
12.10.16 – München, Ampere
14.10.16 – Freiburg, Jazzhaus
17.10.16 – Heidelberg, Halle02 Club
19.10.16 – Stuttgart, Keller Klub
20.10.16 – Frankfurt am Main, Das Bett
21.10.16 – Aachen, Musikbunker
22.10.16 – Saarbrücken, Garage (Kleiner Club)
24.10.16 – Düsseldorf, Zakk Club
26.10.16 – Würzburg, Café Cairo
27.10.16 – Fulda, Kulturkeller
28.10.16 – Erfurt, Franz Mehlhose
01.02.17 – Berlin, Lido

31.01.2017 LIDO BERLIN (Zusatzshow)
28.09.2017 SO36 BERLIN (Zusatzshow)

Diskografie
2012 – Und plötzlich der Lachs EP
2016 – Grande

Inken

Ich zeichne und gestalte gerne Dinge & Räume um, stöbere gerne rum, sei es in der Natur, Städten, auf Flohmärkten oder in Gesprächen. Außer Musik mag ich unter anderem Katzen, Kunst und Knuspermüsli. Ich höre Musik von Foals, Cage the Elephant, Abby, Django Django, Life in Film, Kurt Vile, Tame Impala, Balthazar, Say Yes Dog, Acollective, Xul Zolar, Talking to Turtles, Martin Kohlstedt, Talisco, Charity Children, Kasabian, Beatsteaks, Chet Faker, Deerhunter, Bonaparte, uvm.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.