The Get Down Serie Netflix

Serie: The Get Down | Die Ursprünge des Hip Hop

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag zuletzt geändert am:17. März 2021
  • Beitrags-Kategorie:Musik / Musikfilme & Serien
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:2 min Lesezeit

Gestern habe ich mir den Trailer zu „The Get Down“ auf Netflix angesehen, war sofort angefixt und nun kann ich es kaum erwarten, bis die ersten sechs Folgen endlich zu sehen sind!

New York Ende der Siebziger, wir befinden uns in der Bronx. Die Jugendlichen, von Armut und Krisen umgeben, sind auf der Suche nach etwas, das ihnen Halt und Identität gibt. Sie suchen einen Weg, ihrem Frust Luft zu machen. Und hier bekommt die Musik eine tragende Rolle. Man findet sich zwischen Spraydosen, Disco, Sprechgesang und Glitzer wieder, Hip Hop kommt ins Rollen.

Mit „The Get Down“ geht in Kürze die bisher teuerste Netflix Produktion an den Start. Sie soll angeblich 120 Millionen US Taler gekostet haben. Dann hoffen wir doch, dass es sich gelohnt hat – der Trailer verspricht eigentlich alles, was das Herz begehrt: einen Ausflug in eine sagenumwobene Vergangenheit, Romanzen, Aufruhr, coole Autos und Outfits und ganz viel Musik.

Der Startschuss fällt am 12. August 2016.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

***

Du interessierst Dich für dieses Thema? Dann könnten Dich die Dokumentationen „The Art of Rap“, „Beats, Rhymes & Life – The Travels Of A Tribe Called Quest“ oder der Film „Straight Outta Compton“ interessieren.

Angela

Ich mag Serien (derzeit oder kürzlich auf der Mattscheibe gehabt: Narcos, House Of Cards, Bloodline, The Get Down, Sense8), das Tempelhofer Feld, mein Longboard, Flughäfen, Portugal, Senf, Jogginghose, Erdnusslocken, ausschlafen, frühstücken, Euch und natürlich Musik. Hier kann ich euch Rhye, Rival Sons, Royal Blood, HÆLOS, MØ, Banks und SOHN ans Herz legen. Ich mag auch vieles nicht - z. Bsp. Fisch, vollgestopfte U-Bahnen oder kalte Füße.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.