The Apache Relay

Entdeckung des Tages: The Apache Relay (Album) von The Apache Relay

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag zuletzt geändert am:17. März 2021
  • Beitrags-Kategorie:Album-Tipps / Musik
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:2 min Lesezeit

Folk Rock mit Orgelklängen und orchestralem Sound aus Nashville, Tennessee

***

Schon seit Wochen möchte ich das gleichnamige Album der Folk-Rocker von The Apache Relay vorstellen, empfehlen, euch dazu ermutigen, es euch anzuhören. Endlich komme ich dazu. Ins Netz haben sie mich mit ihrem grandiosen Song „Katie Queen Of Tennessee“ bekommen.

Die Inspiration für ihren Bandnamen sollen sie aus einer Szene aus „Heavyweights“ geschöpft haben, so heißt es. Leider hat sich die Band nach 6 Jahren und drei veröffentlichten Alben im Jahr 2015 aufgelöst. Ein sehr starkes Album haben sie da aber am Ende ihrer Karriere veröffentlicht, ein Jammer, sie nicht mehr live sehen zu können.

Neben „Katie Queen Of Tennessee“ haut mich der Song „White Light“ (s.u.) aus den Puschen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Facebook

Veröffentlichungen
2009 – 1988 (als Michael Ford, Jr. & the Apache Relay)
2011 – American Nomad
2014 – The Apache Relay

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Angela

Ich mag Serien (derzeit oder kürzlich auf der Mattscheibe gehabt: Narcos, House Of Cards, Bloodline, The Get Down, Sense8), das Tempelhofer Feld, mein Longboard, Flughäfen, Portugal, Senf, Jogginghose, Erdnusslocken, ausschlafen, frühstücken, Euch und natürlich Musik. Hier kann ich euch Rhye, Rival Sons, Royal Blood, HÆLOS, MØ, Banks und SOHN ans Herz legen. Ich mag auch vieles nicht - z. Bsp. Fisch, vollgestopfte U-Bahnen oder kalte Füße.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.