You are currently viewing Talisco: Neues Album „Capitol Vision“ erscheint im Januar | Tour im November

Talisco: Neues Album „Capitol Vision“ erscheint im Januar | Tour im November

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag zuletzt geändert am:28. Dezember 2016
  • Beitrags-Kategorie:Album-Tipps / Musik
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:3 min Lesezeit

And there´s no fix rules on the way we see life | Let´s smile and slow down | Now release your wish.

Foto: Jerome Ghern

Wer kennt ihn nicht – den vor zwei Jahren erschienenen Song „Your Wish“, der auf einmal in aller Munde und überall zu hören war. Ob im Radio rauf- und runtergedudelt, in Playlists etlicher neu gewonnener Fans oder in Indie-Clubs – plötzlich war Talisco da. Auch ich wurde in den Bann gezogen. Doch wer steckt eigentlich dahinter? Des Rätsels Lösung: der französische Musiker und Songwriter Jérôme Amandi. Die Musik hat ihn schon immer begleitet, was sich in seiner Biografie bemerkbar macht. Mit 13 Jahren schrieb er seinen ersten Song und das Musizieren zog sich einige Jahre durch sein Leben. Nach einer längeren Pause entschloss er sich, die Liebe zur Musik wieder aus dem Koffer zu packen und prompt erschien das erste Debütalbum „Run“. Musikalisch lässt es sich nicht wirklich zuordnen, vielmehr ist es ein bisschen von jedem: in den Songs sind vordergründig wunderbare Gitarrenklänge zu vernehmen, die mal ruhiger oder auch energischer auftreten und von poppigen sowie elektronischen Beats untermalt werden.

***

Neue Töne

Das 10-minütige Musikvideo „Run“ (s.u.) besteht aus den drei aufeinanderfolgenden Songs „Sorrow“, „Follow Me“ und „My Home“. Vorsicht: der Kurzfilm ist ein wenig finster, dennoch sehen- und hörenswert.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Etwas anders hören sich die neulich veröffentlichten Songs „A Kiss From LA“ sowie „Stay“ von der im Januar 2017 erscheinenden Platte „Capitol Vision“ an. Ersterer kommt etwas ruhiger, geheimnisvoller und lässiger daher, wobei ein Touch Western zu vernehmen ist (die Western-Note zieht sich ebenso durch die erste Platte). „Stay“ jedoch klingt nach dem kompletten Gegenteil: er bringt eine gewisse Frische und Pepp mit sich. Als ich ihn zum ersten mal gehört habe, musste ich sofort an Sommer denken. Wer weiß, vielleicht möchte uns Talisco einen verspäteten Sommersong für die tristen Herbsttage schenken? Wie dem auch sei, nach den ersten beiden Auskopplungen zufolge schlägt das neue Album musikalisch gesehen wohl eine vielfältigere Richtung ein. Ich jedenfalls bin gespannt und schon jetzt voller Vorfreude, auch wenn ich mir eingestehen muss, dass ich die bisher veröffentlichten Songs etwas gewöhnungsbedürftig finde.

***

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

***

Live sind sie (auf der Bühne sind sie zu dritt) auf jeden Fall einen Besuch wert und sehr zu empfehlen. Ich durfte die drei sympathischen Männer bereits im März letzten Jahres im Lido sehen und was soll ich sagen, sie machen eine tolle Show, schäkern mit ihrem Publikum und klingen zudem eine Note rockiger. Talisco ist eine Band/ein Musiker, welche/n ich mir live jederzeit wieder anschauen würde.

***

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Konzert in Berlin
Wann? 28. November 2016
Wo? Musik & Frieden
Wie viel? Ca. 18€

Talisco auf Tour – Tourdaten Europa
09.11.16: Paris, Frankreich – La Cigale
10.11.16: Hérouville-St-Clair, Frankreich – Big Band Café
11.11.16: Saint-Jacut-Les-Pins, Frankreich – Festival Les Mots Ziks
12.11.16: Le Mans, Frankreich – Le Forum
17.11.16: Saint Etienne, Frankreich – Le Fil
18.11.16: Mulhouse, Frankreich – Noumatrouff
19.11.16: Annemasse, Frankreich – Chateau Rouge
24.11.16: Brüssel, Belgien – La Madeleine
25.11.16: Köln – Gebäude 9
26.11.16: Heidelberg – Pret a Ecouter Festival
27.11.16: Wien, Österreich – Chelsea
28.11.16: Berlin – Musik & Frieden
10.12.16: Auxerre, Frankreich – Le Silex
16.12.16: Guyancourt, Frankreich – La Batterie
16.02.17: Merignac, Frankreich – Krakatoa
24.03.17: Pace, Frankreich – LE PONANT
31.03.17: Strasbourg, Frankreich – LA LAITERIE

Homepage // Facebook

Diskografie
2013 – My Home (EP)
2014 – Run
27.01.2017 – Capitol Vision

Anne

Wenn ich mal nicht auf einem Festival oder Konzert zu finden bin, kann ich durchaus gerade über einen Flohmarkt schlendern, mit meinem geliebten Drahtesel die Gegend erkunden, als Katzenmama fungieren oder einfach nur vor dem Laptop lümmeln und Serien schauen. Weshalb es mich hierher verschlagen hat, liegt vor allem daran, dass ich leidenschaftliche Konzert- und Festivalgängerin bin. Ich treibe mich z.B. auf dem Immergut, dem MS Dockville oder auch dem Skandalös rum. Hingezogen fühle ich mich zu Bands und KünstlerInnen wie Balthazar, Say Yes Dog, Kakkmaddafakka, Bombay, Golf, José Gonzalez, Charlie Cunningham, Whilk and Misky, Lost Under Heaven, Portugal. The Man, Metronomy, Royal Blood, Florence and the Machine, Cold War Kids und Chet Faker alias Nick Murphy. Dies ist nur eine klitzekleine Auswahl und lässt sich locker noch fünf Seiten weiterspinnen. In dieser Sparte werdet ihr also das eine oder andere Mal etwas von mir hören, was ich euch nicht vorenthalten möchte.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.