You are currently viewing Konzert Tipp: Samantha Crain in Berlin

Konzert Tipp: Samantha Crain in Berlin

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Musik
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Unaufgeregte Tiefgründigkeit aus Oklahoma.

Es scheint, als wohne eine alte Seele im Körper dieser jungen Musikerin. Ok, vielleicht ist diese Aussage ein klein wenig mystifiziert, zumal ich bei meiner Recherche gelesen habe, dass die junge Frau mit Namen Samantha Crain den Choctaws – einem indigenen Volk aus Oklahoma – angehört, aber da ist noch mehr, was diesen Eindruck ausmacht.

[youtube_sc url=“https://www.youtube.com/watch?v=invDw–4BYs“ width=“300″ height=“150″ autohide=“1″ fs=“1″]

Sie spielt melanchonischen Folk und singt ihn mit einer undramatischen Intensität, die es einen ganz warm ums Herz werden lässt. Sie erzählt von Reisen – von inneren und äußeren – und berichtet von amerikanischer Geschichte aus ihrer persönlichen Perspektive mit unaufgeregter Tiefgründigkeit. Blues, Folk und Country vermischen und tragen eine Stimme mit sich, die eine große Bandbreite und eine Stimmfarbe aufweist, die mal lieblich, mal rau daher kommt und in jedem Fall unverwechselbar ist.

Samantha Crain hat jüngst ihr viertes Studio-Album „Under Branch & Thorn & Tree“ veröffentlicht und wird es uns am 16. November in der Kantine / Berghain vorstellen.

Montag, 16.11.2015 // 21:00 Uhr
Einlass: 20:00 Uhr
Kantine / Berghain
VVK: ca. 12€

Homepage // Facebook

Termine
19.11.2015 Köln
20.11.2015 Schorndorf
22.11.2015 München

Diskografie
Songs in the Night – 2009
You (understood) – 2010
Kid Face – 2013
Under Branch & Thorn & Tree – 2015

Foto: Pressematerial

Corinna

Ich schreibe nicht gerne über mich, viel lieber berichte ich über andere und insbesondere über Bands, zu denen mich "die Kanzlerin" schickt. In der Fotografie zu Hause, bin ich als Blog-Knipse jedoch hauptsächlich dafür zuständig, meine Eindrücke von Konzerten mit Euch in Form von Bildern zu teilen. Ansonsten erlebe ich gerne Dinge, Menschen, Musik, Orte (jeden Tag auf's Neue und immer wieder gerne Berlin) und was noch so alles erlebbar ist.

Schreibe einen Kommentar