You are currently viewing Malerei vs. Fotografie – Lindsey Troy (Deap Vally)

Malerei vs. Fotografie – Lindsey Troy (Deap Vally)

Gestern Abend beim Glühweintrinken, da sitzen wir in lauschiger Runde beisammen und eine Freundin erzählte mir, dass „das Bild“ nun fertig sei. So auf die Schnelle wusste ich nicht, worum es geht. Na, um das Bild, das auch bei mir im Zimmer hängen würde, die Frau mit der Gitarre. Ach, so langsam klickerte es im Oberstübchen. Ich erinnerte mich an unsere Unterhaltung vor langer Zeit, als es um Fotografie und Malerei ging und ich die Idee hatte, sie – nennen wir sie Frieda K. – könne sich mal an eine Fotografie von uns machen.

Das sage ich natürlich nicht nur so zu ihr, ich kannte einige ihrer Arbeiten und war völlig von den Socken, als ich die Bilder sah. Kurz gesagt, es geht dabei um fotorealistische Malereien. So viel will ich nun auch gar nicht erzählen, wir werden Frieda und ihre Arbeiten hier beizeiten noch ausführlicher vorstellen. Auf jeden Fall erzählte sie mir, dass „dieses Bild“ nun seit März (!!!) fertig sei und sie „nur“ drei Monate (nahezu täglich) daran gessen hätte. Okay. Heute morgen erhielt ich dann den Beweis, den ich Euch einfach nicht vorenthalten kann.

 

Lindsey Troy Malerei von Frieda K.
Lindsey Troy Malerei von Frieda K.

Die Geschichte zu den Arbeiten in Kurzform:

Im letzten Jahr sahen wir die zwei von Deap Vally live im Comet Club ‪Berlin‬. Den Bericht könnt Ihr hier nachlesen. Blöderweise hatten wir unsere Speicherkarte vergessen, also mussten wir uns auf das Können unserer Handykamera verlassen. Glück im Unglück, denn herausgekommen ist ein sehr interessantes Bild von Gitarristin Lindsey Troy (rechts), das Corinna gemacht hat. Meiner Meinung nach so schön, dass ich es mir gerahmt ins Zimmer hängen musste. Jene o.g. Freundin nahm sich diesem Bild an und herausgekommen ist eine Malerei, die realistischer kaum sein kann (links). Danke an Corinna und Frieda K. – gut gemacht!

Angela

Ich mag Serien (derzeit oder kürzlich auf der Mattscheibe gehabt: Narcos, House Of Cards, Bloodline, The Get Down, Sense8), das Tempelhofer Feld, mein Longboard, Flughäfen, Portugal, Senf, Jogginghose, Erdnusslocken, ausschlafen, frühstücken, Euch und natürlich Musik. Hier kann ich euch Rhye, Rival Sons, Royal Blood, HÆLOS, MØ, Banks und SOHN ans Herz legen. Ich mag auch vieles nicht - z. Bsp. Fisch, vollgestopfte U-Bahnen oder kalte Füße.

Schreibe einen Kommentar