You are currently viewing Rückblick – 2015 in Liedern und Worten

Rückblick – 2015 in Liedern und Worten

Bilanzen und Umfrage + Gewinne

***

Werte Freunde und Freundinnen der musikalischen Abrechnungen, der ultimativen Playlisten und melancholischen Rückblicke – ich begrüße Euch zu meiner persönlichen Endjahresbilanz. Überall sieht man sie, die Listen mit den besten Alben, tollsten Liedern und schönsten Konzerten und diesem Hype schließe ich mich an dieser Stelle glatt an. Einer der Gründe, warum ich dieses tue, ist, sich noch einmal mit den Alben, die uns „geschenkt“ wurden, auseinanderzusetzen. Sich noch einmal der Konzerte zu erinnern, die einen Gänsehaut, Heiserkeit oder Nackenstarre beschert haben. Wo wir bereits beim ersten Teil dieses Artikels angekommen wären. Mit gar nichts gerechnet und mich dann weggeblasen haben vor allem Findlay, Radkey, The Bohicas und Nothing But Thieves. Diese Namen dürft Ihr Euch schon mal für die Zukunft hinter die Ohren schreiben. Hier kommen nun meine schönsten Konzerterlebenisse 2015.

***

Die besten Konzerte 2015

***

01. Florence + The Machine – Velodrom
02. Findlay – Comet Club
03. Rival Sons – Heimathafen
04. Patrick Watson – Gretchen
05. Selah Sue – Astra
06. The Bohicas – Kantine Berghain
07. Radkey – About Blank
08. Nothing But Thieves – About Blank
09. Jennie Abrahamson – Jugend[widerstands]museum Galiläakirche
10. The Wanton Bishops – Privatclub

Weiter geht´s mit meinen liebsten Alben 2015. Platz 1 war für mich schon beim ersten Hören des Albums klar, zumindest wusste ich, dass alle anderen es schwer haben werden, gegen Florence anzukommen. Letztendlich haben Florence + The Machine mich in diesem Jahr komplett überzeugt, auch das Konzert im Velodrom werde ich so schnell nicht vergessen. Verliere ich nun weiter keine Worte, meine Wahl seht und hört Ihr jetzt.

***

Die besten Alben 2015

***

01. Florence + The Machine – How Big, How Blue, How Beautiful
02. City and Colour – If I Should Go Before You
03. Villagers – Darling Arithmetic
04. Boy & Bear – Limit Of Love
05. Radkey – Dark Black Makeup
06. Findlay – Electric Bones (EP)
07. Slum Sociable – TQ (EP)
08. Bob Moses – Days Gone By
09. The Bohicas – The Making Of
10. Francesca Belmonte – Anima
11. Unknown Mortal Orchestra – Multi-Love
12. Dralms – Shook
13. Maccabees – Marks To Prove It
14. Guster – Evermotion
15. Seinabo Sey – Pretend
16. Melody Gardot – Currency of Man
17. Leon Bridges – Coming Home
18. Tame Impala – Currents
19. Nothing But Thieves – Nothing But Thieves
20. Eaves – What Green Feels Like

Ich bin mit dem Jahr sehr zufrieden, wir haben viel Neues entdeckt, wurden von einigen Alben enttäuscht (auch das gehört dazu, erhöht die Vorfreude auf´s nächste Werk) und hatten insgesamt viel Spaß an allem. Welche Alben wir die Jahre zuvor toll fanden, das erfahrt Ihr hier.

______

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

***

Umfrage und Verlosung

***

Wir möchten von Euch wissen, welches Eure Highlights 2015 waren. Schreibt uns dazu einen Kommentar oder eine Mail. Unter allen, die uns Ihren Senf geben, verlosen wir 3 MMM-Beutel, 2 CD Pakete und 2 MMM-Kalender (limitierte Auflage!). Schreibt also gerne dazu, welcher der Artikel Euch am meisten Freude bereiten würde. Danke für Eure Treue!

  1. Eure Top (5) Alben
  2. Schönste(s) Konzerterlebnis(se)
  3. (Schlimmster) Ohwurm

Einsendeschluss ist der 15. Januar 2016 // 20 Uhr. Es gelten unsere Gewinnspielbedingungen. Wir freuen uns auf Eure Antworten!

Die Gewinne:

CD Paket 1 MUSIKMUSSMIT
CD Paket 1: Elektro
CD Paket 2: Schmusimusi
CD Paket 2: Schmusimusi
MMM Kalender
MMM Kalender
Beutel weiß/schwarz, Jutebeutel schwarz/brombeer, Beutel weiß/brombeer
Beutel weiß/schwarz, Jutebeutel schwarz/brombeer, Beutel weiß/brombeer

Angela

Ich mag Serien (derzeit oder kürzlich auf der Mattscheibe gehabt: Narcos, House Of Cards, Bloodline, The Get Down, Sense8), das Tempelhofer Feld, mein Longboard, Flughäfen, Portugal, Senf, Jogginghose, Erdnusslocken, ausschlafen, frühstücken, Euch und natürlich Musik. Hier kann ich euch Rhye, Rival Sons, Royal Blood, HÆLOS, MØ, Banks und SOHN ans Herz legen. Ich mag auch vieles nicht - z. Bsp. Fisch, vollgestopfte U-Bahnen oder kalte Füße.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Schnapsidee

    Bestes Konzert: Natürlich Florence! Bestes Album: Florence + Active Child! Ohrwurm: Hudson Mohawk und Antony mit „Indian Steps“. Und ich möchte bitte das Elektro-Paket.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.