Tangerine Dream geplante Dokumentation

Tangerine Dream: Geplante Dokumentation braucht Unterstützung

Crowdfunding-Kampagne endet am 31. Mai 2016

***

Till Brokhausen

DJ Shadow, The Orb, J Dilla, Boards of Canada, Aphex Twin: große Namen auf den Schultern einer deutschen Band. Tangerine Dream haben die elektronische Musiklandschaft seit den 70er Jahren entscheidend mitgeprägt. Unter Schlagworten wie Ambient, New Age, Krautrock oder Trance findet sich seit jeher ihre Signatur.

In Zusammenarbeit mit arte, WDR und RBB hat sich die Produktionsfirma TAG/TRAUM der Aufgabe angenommen, das Schaffen und die Philosophie der deutschen Synthesizer-Pioniere in einer Dokumentation zusammenzufassen. Es ist höchste Zeit: fast ein halbes Jahrhundert ist es her, dass sich Tangerine Dream in Berlin zum ersten Mal zusammenfand.

Im Januar vergangenen Jahres verstarb überraschend Edgar Froese, Gründungs- und einziges ständiges Mitglied von Tangerine Dream, in Wien. Daraufhin erweiterte das Team um Regisseurin Margarete Kreuzer den Fokus der Produktion, um einen genaueren Blick auf das Lebenswerk Froeses werfen zu können.

Um der Verlängerung des Films, viel mehr aber dem umfassenden Vermächtnis Fröses und der Band gerecht zu werden, fehlen der Produktion noch 70.000€, die nun über Kickstarter eingesammelt werden sollen. Fast 30.000€ sind bereits beisammen, 13 Tage lang ist es noch möglich für das Projekt zu spenden. Brian May, ehemaliger Gitarrist der Band Queen, sprach sich bereits dafür aus.

Hier könnt Ihr das Projekt unterstützen // Facebook



'Tangerine Dream: Geplante Dokumentation braucht Unterstützung' ist bisher ohne Senf.

Trau´ Dich...

Sprich Dich aus!

Deine Mailadresse und dein Vorname sind Pflichtangaben. Deine E-Mailadresse wird hier nicht veröffentlicht. Gewinnspiele: Mit Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir dich darüber im Falle eines Gewinns kontaktieren. Unsere Datenschutzhinweise findest du hier.

© 2018 MUSIKMUSSMIT. Aus Neukölln mit Love.