KRS-One live in Berlin 2016

Hip Hop: KRS-One live im Yaam Berlin | Gästelistenplätze

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag zuletzt geändert am:30. April 2021
  • Beitrags-Kategorie:Musik
  • Beitrags-Kommentare:1 Kommentar
  • Lesedauer:2 min Lesezeit
Endlich haben wir mal wieder ein bisschen Hip Hop für Euch im Angebot. Dieses Mal wird uns der New Yorker Rapper KRS-One (*1965, bürgerlich Lawrence Parker) im Berliner Yaam beehren. Auch er hat sich – wie z. Bsp. Talib Kweli, Common oder Mos Def – dem Conscious Hip Hop verschrieben. Ich denke, den Track „Sound of da Police“ hat jede_r von uns irgendwann irgendwo schon mal gehört, oder?! KRS-One steht im Übrigen für Knowledge Reigns Supreme Over Nearly Everyone.

Er gilt als einer der begnadetsten Mc’s, den Mutter Erde je gesehen und gehört hat. The Blastmaster ist dafür bekannt, seine Ausnahmeskills am Mic derart zu demonstrieren, dass dem Publikum schwindelig wird. Erst im Februar ist sein neues Album „King Of The Ol´Skool“ erschienen.

Wer mal wieder so richtig schön bouncen möchte, sollte sich schleunigst ein Ticket besorgen. Wer seine Taler beisammen halten möchte, kann an unserer Verlosung teilnehmen (s.u.). Sagt es weiter und kommt vorbei!
 ***
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wann? Fr, 17.06.2016 // 21.00 Uhr
Wo? yaam Berlin
Wie viel? Ca. 24€

Facebook

Alben
1993: Return of the Boom Bap
1995: Strickly for da Breakdancers & Emceez
1995: KRS-One
1997: I Got Next
2000: A Retrospective
2001: The Sneak Attack
2002: Spiritual Minded
2002: The Mixtape
2003: Kristyles
2003: D.I.G.I.T.A.L.
2004: Keep Right
2006: Life
2007: Hip Hop Lives (mit Marley Marl)
2007: Wholetrain O.S.T
2008: Adventures in Emceein
2008: Maximum Strength
2009: Survival Skills (mit Buckshot)
2010: Meta-Historical
2012: The BDP Album
2016: King Of The Ol´Skool

___

Beitragsbild: Pressematerial Wiesenland

Angela

Ich mag Serien (derzeit oder kürzlich auf der Mattscheibe gehabt: Narcos, House Of Cards, Bloodline, The Get Down, Sense8), das Tempelhofer Feld, mein Longboard, Flughäfen, Portugal, Senf, Jogginghose, Erdnusslocken, ausschlafen, frühstücken, Euch und natürlich Musik. Hier kann ich euch Rhye, Rival Sons, Royal Blood, HÆLOS, MØ, Banks und SOHN ans Herz legen. Ich mag auch vieles nicht - z. Bsp. Fisch, vollgestopfte U-Bahnen oder kalte Füße.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Marco

    Der MC-Gott live in Berlin! :)

    Hoffe der Listenplatz ist meiner…

    Cheers

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.