You are currently viewing Wir präsentieren: Cameron Avery live in Berlin | Gästelistenplätze

Wir präsentieren: Cameron Avery live in Berlin | Gästelistenplätze

Text: Angela Beyer | Foto: Zackery Michael

Cameron Avery ist einigen von euch eventuell schon einmal irgendwo über den Weg gelaufen. Das sogar im wahrsten Sinne des Wortes, denn wer schon einmal auf einem Tame Impala oder Pond Konzert war und ein Auge auf die Bandbesetzung geworfen hat, könnte ihn hier wiedererkennen.

Im April war der charmante Australier bereits auf kleiner Clubtour, um uns sein Solo-Debütalbum „Ripe Dreams, Pipe Dreams“ vorzustellen. Das Konzert in Berlin musste damals leider ausfallen und nun gibt es am 2. November 2017 den Nachholtermin im Berliner Maze. Ach ja, Tickets vom 28. April 2017 sind noch gültig.

Im Gegensatz zum psychedelischen Sound, den Pond und Tame Impala ausmachen, präsentiert Avery auf „Ripe Dreams, Pipe Dreams“ einen komplett anderen Sound. Als überzeugender Songwriter mit charismatischem Bariton erinnert seine Musik stark an die von Dean Martin, Frank Sinatra, Etta James oder Sarah Vaughan. Der Umzug nach Los Angeles und die Unterstützung von Produzent Jonathan Wilson haben ihm und seinem Bigband-Klang den letzten Schliff verpasst und seinen Weg gewiesen.

***

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

***

Facettenreich ist das Album geworden, es reicht vom klassischen Gitarrenspiel auf „A Time And Place“ über das machohafte und selbstbewusste „Dance With Me“ bis hin zum kitschig gesäuselten „C’est Toi“.

Vielleicht seid ihr nun ein bisschen neugierig geworden und gebt dem Cameron eine Chance, euch mit seinem für diese Zeit – das muss man leider sagen – doch eher selten gewordenen Sound zu überzeugen.

 

***

GÄSTELISTENPLÄTZE ZU GEWINNEN

***

Wir verlosen in Kooperation mit FKP Scorpio 1×2 Gästelistenplätze. Was ihr dafür tun müsst? 1. Folgt uns auf Facebook und 2. hinterlasst uns hier (!) unterm Artikel einen Kommentar. Ach ja, vergesst den süßen Senf nicht. Einsendeschluss ist der 25. Oktober 2017 // 15 Uhr. Es gelten wie immer unsere Gewinnspielbedingungen. Viel Glück!

Angela

Ich mag Serien (derzeit oder kürzlich auf der Mattscheibe gehabt: Narcos, House Of Cards, Bloodline, The Get Down, Sense8), das Tempelhofer Feld, mein Longboard, Flughäfen, Portugal, Senf, Jogginghose, Erdnusslocken, ausschlafen, frühstücken, Euch und natürlich Musik. Hier kann ich euch Rhye, Rival Sons, Royal Blood, HÆLOS, MØ, Banks und SOHN ans Herz legen. Ich mag auch vieles nicht - z. Bsp. Fisch, vollgestopfte U-Bahnen oder kalte Füße.

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Johannes

    Gerne Berlin mit Mayo

  2. Tobi

    gerne berlin. mit süßem senf!

  3. Sebastian

    Mensch, Berlin wäre klasse – mit süßem Senf natürlich! :-)

  4. Samuel

    Ich war noch nie in Berliner Maze :)….

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.