Alabama Shakes – Das kann man wohl sagen!

Mal wieder ein Tipp von nebenan. Und was für einer! Denn Alabama Shakes müssen mit ihrem rockigen Sound und Brittany Howards Super-Röhre einfach jeden Konzertsaal zum Beben bringen. UND: Morgen (27.04.2012) sind sie sogar hier in Berlin im Magnet Club zu Gast. Mit läppischen 15 Euro wärst Du dabei gewesen, nur leider ist es bereits ausverkauft. Und bist Du dabei, hast Du wirklich großes Glück!

2009 gegründet, erschien just am 9. April 2012 ihr Debütalbum „Boys & Girls“.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Angela

Ich mag Serien (derzeit oder kürzlich auf der Mattscheibe gehabt: Narcos, House Of Cards, Bloodline, The Get Down, Sense8), das Tempelhofer Feld, mein Longboard, Flughäfen, Portugal, Senf, Jogginghose, Erdnusslocken, ausschlafen, frühstücken, Euch und natürlich Musik. Hier kann ich euch Rhye, Rival Sons, Royal Blood, HÆLOS, MØ, Banks und SOHN ans Herz legen. Ich mag auch vieles nicht - z. Bsp. Fisch, vollgestopfte U-Bahnen oder kalte Füße.

Schreibe einen Kommentar