Zurück zu den Wurzeln Festival 2018

Barrierefreiheit für alle: Zurück zu den Wurzeln Festival (07.-10.06.2018) | Tickets zu gewinnen!

Barrierefrei ins Festival-Glück!?

***

Wo?  Niedergörsdorf (zwischen Berlin und Leipzig)
Wann? 07.06. – 10.06.2018
Besonderheit? Barrierefrei

***

Text: Katha Strophe

Vom 07. Juni – 10.06.2018 findet zwischen Berlin und Leipzig im beschaulichen Niedergörsdorf ein ganz besonderes Festival statt. Hier steht neben guter Musik und liebevollem Ambiente nämlich eine weitere bemerkenswerte Konzeptidee im Mittelpunkt. Während viele Festivals leider (noch) nicht besonders barrierefrei sind, stellt dies für das Zurück zu den Wurzeln Festival ein Grundpfeiler des Konzepts dar. Räumliche und zwischenmenschliche Barrieren, denen Menschen mit körperlicher und geistiger Behinderung jeden Tag ausgesetzt sind, soll es auf diesem Festival nicht geben. Es soll ein vorurteilsfreier und friedlicher Raum geschaffen werden, an dem ganz unabhängig von Geschlecht, Herkunft und Aussehen, jede_r willkommen ist.

***

Facebook | Homepage
***

Zusammen mit meiner Freundin Viktoria werde ich also dieses Festival besuchen. Sie wird das Festival als Rolli-Fahrerin erleben. Im Gegensatz zum häufig beschwerlichen Stadtalltag hoffen wir beide, dass es beim „Zurück zu den Wurzeln“ also im besten Fall gar keine Barrieren geben wird und wir uns somit gemeinsam treiben lassen können, im bunten Festival-Geschehen. Wir werden also den Selbsttest unternehmen und im Anschluss darüber berichten, auf Instagram könnt ihr live dabei sein.

Neben viel guter Musik ist auch ein vielfältiges, und umfangreiches Workshop-Angebot angekündigt. Neben Workshop-Klassikern wie Yoga, Meditation, Basteln, Nähen und Massage wird es auch außergewöhnlichere Angebote wie ein Riesen-Seifenblasen-Workshop, Kräuterwanderung oder ein Aufklärungsworkshop 2.0 über die Vulva geben! Es ist also für alle was Passendes dabei.

Das Line-Up ist weiterhin geheim, aber erfahrungsgemäß lassen wir uns doch sowieso lieber von gelungenen Live-Sets als allein von großen DJ-Namen zum Tanzen bringen, oder?

Auf folgenden Floors wird es mitunter rund um die Uhr Musik zum Chillen, Tanzen und Entdecken geben:

Dancefloors:

  • Chill im Hain (Chill & Ambient)
  • Druckkammer (Techno)
  • Waldphilharmonie (Live Bands)
  • Märchenwald (Deephouse & Techhouse)
  • Studio 54 (Diskotrash)
  • Wurzelfloor (Progressive & Psytrance)
  • Secret Forest (Dark / Forest / HiTech)

Wir freuen uns, wenn ihr auch mit von der Partie seid! Hier gibt’s  weitere Infos und Tickets zu kaufen.

***

TICKETS ZU GEWINNEN

***

Wir verlosen für dieses  Festival 1×2 Tickets. Wenn du die Tickets gewinnen möchtest folge uns auf Facebook UND hinterlasse uns hier im Blog (!) unterm Artikel (!) einen Kommentar, in dem du uns verrätst, ob du weitere Festivals (wenn ja, welche) kennst, die sich um Barrierefreiheit bemühen. Einsendeschluss ist der 01. Juni 2018 // 13 Uhr. Es gelten wie immer unsere Gewinnspielbedingungen. Tipp: Checkt in der Zeit öfter euren Spam-Ordner. Viel Glück!

Hier gibt es für weitere Konzerte Tickets zu gewinnen, schaut vorbei.


Katha Strophe

Ich esse gerne und viel und trinke tagsüber Tee und (abends) hin und wieder gerne auch mal Wein. Ich mag meine Heimatstadt Berlin, aber bin trotzdem häufig und gerne weit weg. Ich schlafe gerne, aber bin auch gerne lange wach. Ich bin gerne draußen, mit Freunden unterwegs aber ab und zu auch gerne mal allein. Des Weiteren mag ich übrigens auch Musik. Um genau zu sein mag ich besonders Musik aus der Indie-, Blues-, (Garage-) Rock-, Soul-, Elektro-, Folkrichtung und alles, was sich sonst noch gut anhört.


'Barrierefreiheit für alle: Zurück zu den Wurzeln Festival (07.-10.06.2018) | Tickets zu gewinnen!' have 136 comments

  1. 31. Mai 2018 @ 22:08 Carola

    Ich war letztes Jahr auch auf dem “ Zurueck zu den Wurzeln“ Festival und war begeistert von dem Konzept. Es waren viele „Rollis“ da, die einen Heidenspass hatten. Aktuell fällt mir nur noch das Fusion Festival ein, welches sich um Barrierefreiheit bemueht!

  2. 31. Mai 2018 @ 19:28 Anna Seidl

    Hallo ihr lieben,

    ich glaube mir ist aus dem Stegreif tatsächlich kein anderes Festival bekannt, dass so offenkundig um Barrierefreiheit bemüht ist wie das Zurück zu den Wurzeln. So sehr, dass es einem tatsächlich auch im Gedächtnis bleibt. Find ich spitze 🙂

  3. 31. Mai 2018 @ 16:49 Krissi

    Hallihallo,
    ich bin Krissi und war wirklich überrascht, als ich letztes Jahr via Freunden von eurem Festival erfahren habe. Sie waren dort gewesen und erzählten super glücklich, dass auch Rollstuhlfahrer und andere Menschen mit Behinderung den Dancefloor gerockt haben. Ich hatte von so einer Mglk noch nie gehört und finde es immer noch klasse.
    Weitere barrierefreie Festivals kenne ich leider auch nicht. Die Fusion gibt sich auf jeden Fall Mühe (wie viele andere auch schon erwähnt haben).
    Also, weiter so!!! Tiptop!!! Auf die nächsten 5 Jahre und alles Gute zum Geburtstag!!!

  4. 31. Mai 2018 @ 01:56 JuLia Stürze

    Hallo ihr! 🙂

    Klasse, dass ihr euch um Barrierefreiheit kümmert und Bewusstsein für Menschen mit Behinderung vermittelt!
    Ich habe mal ein wenig recherchiert und das Splash Festival ist sehr engagiert und hat auch das Projekt „Barrierefreies Festival“ ins Leben gerufen.
    Dann gibt es noch das melt!, das Southside oder das Rock am Ring, die Campingbereiche für Besucher mit Behinderung haben.
    Die Fusion und das Deichbrand sind auch gut für Rollstuhlfahrer geeignet, da die Wege alle ebenerdig sind.

    Auf ein wundervolles Festival und neues Bewusstsein und viel viel Liebe!

    LG Lia

  5. 30. Mai 2018 @ 20:22 Moritz

    Es gibt einige Festivals die sich mühe geben wie z.B. die Fusion! Doch keiner nimmt sich inklusion so sehr zu Herzen wie das zurück zu den Wurzeln! Weiter so

  6. 30. Mai 2018 @ 19:36 Kevin Hofmann

    Hallo Leute, als begeisterter Betreuer von Menschen mit Behinderungen Bin ich baff und gerührt dass ihr euch darum sorgt das wirklich jeder das Festival genießen darf. Die Fusion ist allerdings das einzige Festival was mir da spontan einfällt. Ich freue mich auf euch alle 🙂

  7. 30. Mai 2018 @ 16:20 Madeleine Meixner

    Hallo liebe Wurzelkinder und Musikmitmüsser!
    Schön dass ihr dieses Thema in den Schwerpunkt rückt, ich freu mich immer wenn ich in einer tanzenden Crowd den ein oder anderen Rolli zu Gesicht bekomme, das ist vielleicht eine der schönsten Formen von Inklusion! Den vielen Vorrednern möchte ich mich gern mit der Fusion anschließen, da ebenerdig, gleiches gilt für das deutlich kleinere Wilde Möhre Festival und gerade das winzige, selbstorganisierte, solidaritätsbasierte und sehr feine Ruplundby setzt Wert auf gutes Leben für alle!
    Freu mich Euch alle bei den Wurzeln zu sehen!

  8. 30. Mai 2018 @ 14:33 Hedda-Lotte Böckmann

    Ich war schon auf einigen Festivals die zwar nicht alle komplett barrierefrei sind aber sich immer drum bemühen und zum Beispiel Rolliplattformen aufgebaut haben um wirklich jedem zu ermöglichen dabei zu sein. Zuerst muss ich da an das A summer tale, das Dockville und die anderen Festivalveranstaltungen auf dem Gelände, das Kosmonaut und und und. Ist auf jeden Fall eine Klasse Sache!

  9. 30. Mai 2018 @ 13:14 Mailin

    Roskilde Festival!

  10. 30. Mai 2018 @ 12:57 Albi

    Hallo ich finde es gut wenn man auf Barrierefreiheit achtet und habe mit bis zu diesem Artikel noch wenig Gedanken auf Festivals darüber gemacht aber würde auch immer helfen wenn jemand eine Barriere überwinden müsste

  11. 30. Mai 2018 @ 10:20 Paulepuhman

    Hi,
    ich arbeite in meinem FSJ momentan mit vielen Menschen mit Behinderungen zusammen und spiele mit ihnen Theater. Daher kenne ich einige Theaterfestivals die den Anspruch haben so barrierefrei wie möglich zu sein. Die mir bekannten inklusiven oder barrierefreien Festivals sind das „moers“ festival, das Mittenmang (eher ein Theaterfestival vom Blaumeier-Atelier) aus Bremen, das Alle inklusive Festival und das „Eier mit Speck“. Natürlich auch Fusion, bachblüten und Boom, aber mit der Bartrierefreiheit ist das ja immer so eine Sache, man sollte eher von barrierearmen Orten reden, denn ein komplett barrierefreien Ort zu schaffen ist schwer zu realisieren.
    Ich würde mich wahnsinnig freuen über ein Ticket da ich mit meinem magerem FSJ Gehalt mir das eig. nicht leisten kann 😀

  12. 30. Mai 2018 @ 09:01 Nele

    Namaste,
    Ich habe mich mit dem Thema Barrierefreiheit bis jetzt mehr auf der Antidiskriminierungsebene beschäftigt und weiß von Festivals wie der Nation oder dem Gardelegen dass sie Awarenessteams haben. Ich habe da auch selbst schon mitgearbeitet und das ist echt ne gute Sache, vor allem für Menschen die sich sonst vielleicht schneller unsicher fühlen und deshalb „Massenveranstaltungen“ eher meiden.
    Soweit ich weiß hat das Wurzelfestival auch so ein Team.
    Ich bin echt gespannt zu erfahren wie es auch mit der Barrierefreiheit auf körperlicher Ebene steht und hoffe natürlich im besten Fall euch dort, mit Hilfe eurer Verlosung, treffen zu können (:

  13. 30. Mai 2018 @ 03:14 Vanessa Alabay

    Hallo Liebes Team

    Leider war ich bisher noch nie in Deutschland an einem Festival, möchte aber gerne mal hin. Ich war bereits an diversen Schweizer Festivals, dieses Jahr hat mich aber das “zurück zu den Wurzeln“ Festival am meisten angesprochen. Es wäre toll wenn wir die Tickets gewinnen und ich es doch noch schaffe dieses tolle Festival mitzuerleben!
    Ich hoffe wir sehen uns bald

  14. 29. Mai 2018 @ 22:22 Lisl

    Das Auerworld Festival ist auch barrierefrei 🙂

  15. 29. Mai 2018 @ 22:02 Romi

    Hallo liebe Wurzelmenschen, ihr seid tatsächlich das erste Festival dass sich so öffentlich und konkret um Barrierefreiheit bemüht. Durch meine Arbeit im Heilpädagogischen Bereich weiß ich wie Wertvoll und bereichnend für alle diese Bemühungen sind!!

  16. 29. Mai 2018 @ 21:29 Lena

    Ich war schon auf vielen Festivals und musste schon oft feststellen, dass die Barrierefreiheit oft sher eingeschränkt ist. Deutlich bemüht, hatte sich damals die Fusion und auch das Fuchsbau. Jedenfalls würde ich mega gerne dieses Jahr auf das Wurzelfestival, aber kann es finanziell leider gar nicht stämmen.

  17. 29. Mai 2018 @ 19:10 Julia

    Da ich bisher kaum nie auf Outdoor-Festivals war, kann ich da auch zur Barrierefreiheit nichts sagen. Bei Indoorfestivals ist mir noch nie eine besondere Barrierefreiheit aufgefallen im Sinne von rollstuhlgerechten Räumen usw. Es herrschte aber immer eine große Offenheit und Hilfsbereitschaft gegenüber Menschen mit Handicap.

  18. 29. Mai 2018 @ 18:04 Tamara Ogradnig

    Hallo ihr Süßen!

    Ich und meine Beste würden uns freuen, wenn wir die Tickets gewinnen würden, da wir tatsächlich noch nie auf eurem Festival waren, es aber unbedingt miterleben wollen (man hört ja nur Gutes!) Unseres Wissens nach gibt es noch das Splash und das Mittendrin Festival, welche auch barrierefrei aufgebaut sind! Wir finden das auf alle Fälle mega sozial von euch an si etwas zu denken!!! TOP!!!
    HOFFENTLICH BIS BALD und viele feste Drücker! Möge die Sonne nächstes WE ganz dolle mit und um die Wette strahlen! Tamara und Mia

  19. 29. Mai 2018 @ 17:34 Nicole Muders

    Hallo meine lieben,
    da mein Auto Reperaturbedürftig ist, ist das Wurzelticket nicht unbedingt drinnen…:/ (evtl Ratentzahlung bei Freunden;) )
    Ich finde Inklusion sehr wichtig(was ich noch in meinem Beruf als Erzieher lerne), jeder kann schnell in diese Lage kommen, was den meisten leider nicht
    bewusst erscheint…
    Festivals in der Umgebung Mainz -Bingen kenne ich zwei: Einmal in Ingelheim am Rhein das Eurofolkfestival, gibt es seid 47 Jahren und ist überall begehbar.
    Das Ackerkult Festival in Dorsheim ist ein winziges Festival (man geht dafür nicht verloren) .Zur Bühne geht es leider einen Wiesenabhang hinunter, etwas weiter oben ist es eben, und war auch von Rollstuhlfahrern besucht 🙂
    Beides für Familien und Hunde geeignet,geht mehr in Richtung Hippie Szene 🙂

  20. 29. Mai 2018 @ 15:43 Grigoreva Svetlana

    Leider war ich bisher nur auf Tagesfestivals und werde dieses Jahr auch nur auf die Nature One gehen. Kenne daher kaum Festivals und leider keine die sich mit so einer Barrierefreiheit auseinandersetzen. Ich würde aber so unglaublich gern auf das Wurzelfestival, diese Freiheit und Akzeptanz die so beschrieben wird ist der Wahnsinn! Würde mich echt unglaublich freuen
    Süße Grüße

  21. 29. Mai 2018 @ 13:19 Laura Peschke

    Heyhoo,
    auf jeden Fall Fusion und Wurzel: tolle Atmosphäre, Barrierefreiheit und super liebe Menschen ☀️❤️

  22. 29. Mai 2018 @ 11:55 Sophie

    Die fusion bemüht sich um Barrierefreiheit, ansonsten sind auch melt! Und lollapapalooza barrierefrei und haben erhöhte Tribünen für Rollstuhlfahrer etc. 🙂

  23. 29. Mai 2018 @ 11:03 Katja

    Ich möchte gerne die Freikarten gewinnen,da ich noch nie auf einem Festival war und schon seit einer Ewigkeit davon schwärme, endlich mal mit dabei sein zu können und mit all den anderen zusammen,Spaß und Freude genießen zu dürfen.

  24. 29. Mai 2018 @ 10:47 Louis

    Ich finde es echt cool das ihr Tichkets für Festivals wie das Zzdw verlost. Ich muss dieses Festival einfach kennen lernen zumal ich Familieäre Festivals liebe und noch nie auf einem mit Barrierefreiheit und kenne auch keine.

    Ich würde mich sehr über das Ticket freuen 🙂

  25. 29. Mai 2018 @ 08:57 Rikje Sucker

    Hey ihr Lieben Wurzelmenschen ^^
    Also mir fallen da „Fusion“, „Monis Rache“, „Roskilde“, „Sziget“ und das „Wacken“ ein.
    Danke, dass ihr euch um Barrierefreiheit (auf allen Ebenen^^) bemüht und dafür einsetzt.
    Tanzwütige Grüße
    Rikje

  26. 28. Mai 2018 @ 22:09 Antonia Skiba

    Hallo liebe Wurzel-Freund*innen!
    Ich denke dabei ans „Wacken“ und ans „Sammersee“. Und noch das „Friedensfest“ aus meiner Heimatstadt!
    Ich freue mich schon sehr auf die wundervolle Zeit mit euch!

  27. 28. Mai 2018 @ 22:04 Aleksandar Jovic

    Das Roskilde auf jedenfall.

  28. 28. Mai 2018 @ 14:21 Sophia

    Bachblüten, Feel

  29. 28. Mai 2018 @ 13:30 Natalie Diegmann

    Hi, ich würde gern die Tickets gewinnen.
    Als Barrierefreis Festival kenn ich noch das Hurricane Festival.

  30. 28. Mai 2018 @ 13:04 JeZ

    Sich um Barrierefreiheit bemühen kann sehr vieles heißen, besonders, da Barrierefreiheit nicht unbedingt nur Rollstuhltauglichkeit heißt. Und wieviel bei einem Hilfebedarf angeboten werden kann müsste man jeweils beim Veranstalter nachfragen. Ein „Bemüht sich“ ist zuwenig an Auskunft. Die Möglichkeiten hängen wohl auch sehr stark davon ab, wie räumliche Begebenheiten, Möglichkeiten der Orga etc. und welche Bedarfe es wirklich sind. Und auch bei Toiletten und Hygiene sind es teilweise auch nur Hilfsmittel die fehlen, Tische, die zu hoch sind oder einfache kleine Handgriffe, die helfen.
    Wichtig wäre mir, dass man nachfragen kann und wie darauf reagiert wird, wenn jemand mit Sehbehinderung nachfragt oder es eine körperliche nicht sofort sichtbare Einschränkung mit kleinem Hilfebedarf ist. Wie wird reagiert? Kann man auf Bedarfe irgendwie eingehen und wie wird gehandelt?

  31. 28. Mai 2018 @ 11:18 Kathy

    Hallo!
    Habe bist jetzt noch nichts über die Barrierefreiheit eines anderen Festivals gehört. 🙂
    Sollte es aber öfter geben!
    LG

  32. 28. Mai 2018 @ 11:12 Carlotta

    So doll toll wie Ihr bemüht sich natürlich keiner! Ihr habg wirklich super Ansätze.
    Auf Barrierefreiheit achten aber auch sie Fusion , das Habitat, das Feel , das Splash und das Apple Tree Garden. Das ist schön weil Doro und ich dann auch hingehen können, wenn sich eine von uns in den nächsten Tagen beim Tanzen ein Beim bricht und mit Krücken zu euch kommt. Aber wir wollen ja den Teufel ja nicht an die Wand malen (:

  33. 28. Mai 2018 @ 09:13 Ronja S.

    Ich kenne bisher kein Festival, was sich derart um Barrierefreiheit bemüht. Fand es letztes Jahr total schön, wie alle miteinander gefeiert haben. Würde dieses Jahr gerne wieder hingehen und mich über ein Ticket sehr freuen. Habe meins leider verkauft, da ich arbeiten sollte aber kann nun doch und würde so gern wieder eine tolle Zeit im Wurzelwald verbringen! 🙂

  34. 28. Mai 2018 @ 07:09 Johannes Blank

    Mir ist kein Festival bekannt das sich für mehr Barrierefreiheit einsetzt. Ich finde es gut, dass das Thema Inklusion auf Festivals jetzt mehr Aufmerksamkeit bekommt. In der Branche muss sich noch so einiges ändern. Zum Glück geht das Wurzel Festival mit gutem Beispiel voran.

  35. 27. Mai 2018 @ 20:30 Nils

    Leider kenne ich keines, was sich extra bewusst dafür einsetzt, jedoch wurde bei den meisten Festivals die ich kenne darauf geachtet, dass auch Rollifahrer ihren Spaß haben können.
    Das Burg Herzberg Festival und das Open Flair haben sogar ein Podest, damit trotzdem die Bühne gesehen werden kann 🙂

  36. 27. Mai 2018 @ 18:36 Matthias

    Hallo.also mir würde da noch spontan das ozora Festival in Ungarn einfallen!

  37. 27. Mai 2018 @ 14:26 Anna Lotta

    Heyhey, ich kenne leider keine Festivald die barrierefrei sind oder damit werben und finde wunderbar, dass ihr das tut. Ich habe leider eher negative Erfahrungen mit Barierrefreiheit gemacht und finde es sehr unterstützenswert. Würde mich natürlich sehr über das Ticket freuen:)
    ❤️Lotti

  38. 27. Mai 2018 @ 14:10 Nina

    Also ich war im letzten Jahr auf dem Festival Monis Rache, es ist nicht komplett barrierefrei, aber hat meiner Meinung nach das Potential es zu werden. Auch die Fusion fällt mir ein, da das Gelände ebenerdig ist. Liebe Grüße 🙂

  39. 27. Mai 2018 @ 10:54 Jonas Michel

    Mir fällt nur das Bachblüten und die Fusion ein. 🙂
    MfG Jonas Michel

  40. 27. Mai 2018 @ 10:07 Wiewie

    Fusion 🙂

  41. 27. Mai 2018 @ 08:50 Hans-Joachim Löser

    Fusion und Splash! sind meines Wissens barierefrei, stimmt es sollten aber viel mehr sein.

  42. 26. Mai 2018 @ 22:41 Annika

    Grüße. Als ich auf dem Metalcamp in Slowenien(Tolmin) war, wurde während des Festivals auf Bemühungen um Barrierefreiheit hingewiesen und explizit Rollifahrer wurden um Meinungen und Hinweise gebeten. Ist zwar ein Metalfestival, hat aber das tollste Gelände auf dem ich je wahr. Wie ein Minitraumurlaub verbunden mit einem Festival
    LG Annika

  43. 26. Mai 2018 @ 20:27 jan goolara brenke

    So direckt auf barrierefreiheit ausgelegte festivals sind mir bis jetzt nicht bekannt. Auch wird bei den meisten nicht wirklich darauf geachtet. Nur die fusion ist in dieser hinsicht anders. Ich würde mich mega freuen euer festival zu besuchen!!!!

  44. 26. Mai 2018 @ 20:23 Desiree

    Das Feel Festival würde ich sagen und die Fusion.
    Wobei ich bei keinem die Chance hatte dabei zu sein. Deshalb möchte ich so gern zum Wurzel -Festival. Was sogar gleich um die Ecke ist und ich es spannend finden würde.

  45. 26. Mai 2018 @ 20:22 Tara

    Das Bachblüten Festival und die Fusion soweit ich weiß 🙂 zurück zu den Wurzeln bemüht sich glaube ich auch:)
    Und ich würde dieses Jahr so gerne dahin geh’n mit meinem Freund:)
    Liebste Grüße

  46. 26. Mai 2018 @ 19:56 Luna Schafitel

    Ich kenne kein Festival, das sich so um Barrierefreiheit bemüht, wie ihr ! <3

  47. 26. Mai 2018 @ 17:06 Julia

    Huhu, neben dem zurück zu den Wurzeln festival kenn ich nur das splash als barrierefreies festival.

  48. 26. Mai 2018 @ 16:10 Amin

    Hey kenne nur dass Wurzelfestival bis jetzt, leider braucht noch eine Freundin ein Ticket wäre nice wenn ich hier gewinne 😛

  49. 26. Mai 2018 @ 14:53 Johanna Joos

    Hallöchen,
    das Bachblytenfestival müsste barrierefrei sein und das der Kobolde auch. Ich fände es super wenn sich das Thema Barrierefreiheit mehr Festivals zu Gemüte führen.
    Wurzelige Grüße Hanna

  50. 26. Mai 2018 @ 14:30 Nico

    Ich kenne kein anderes Festival das sich so explizit dafür einsetzt. Aber das schöne grade an der Goa Szene ist ja dass jeder jeden hilft.

  51. 26. Mai 2018 @ 13:30 Justus Porsiel

    Ich bin beinah der Meinung das ein Festival allgemein barrierefrei ist und sein sollte !
    Egal wo ich war hat es sich jeden falls immer so abgefühlt .
    Lasst uns doch dieses Jahr wieder eine barrierefreie Zeit bei zurück zu den Wurzeln verbringen 🙂

    Grüße aus dem Norden
    Justus

  52. 26. Mai 2018 @ 13:28 Maik wernecke

    Bachblüten Festival bei Husum, Habitat Festival soweit ich weiß auch

  53. 26. Mai 2018 @ 13:25 Melanie Sternberg

    Fusion, Deichkind, Splash, Wurzelfestival

    Let love rule…. ❤️

  54. 26. Mai 2018 @ 12:21 Franz Salzmann

    Keins das sich so sehr dafür stark macht und auch unabhängig vom Festival immer wieder Beiträge erstellt und Initiativen unterstützt/ergreift.

  55. 26. Mai 2018 @ 11:40 Toby Michel

    Fusion, Feel, Simsalaboom

  56. 26. Mai 2018 @ 11:25 Eileen

    Nein ich kenne weiter keinen, sicherlich könnte ich mich belesen. Währe aber nicht ehrlich. Ich würde auch immer noch gerne, bei eurer VA teilnehmen.

    Warum? Weil ich euch von Anfang an Unterstützt habe. Ich war dabei wo die Zelte noch ganz klein waren und man verstecke suchen musste;-)

    Es wäre ja mal was nettes♡

  57. 26. Mai 2018 @ 11:17 THomas

    Ich weiß auf Anhieb kein Festival dass sich explizit dafür einsetzt, aber mir ist noch keine Goa untergekommen auf der es nicht Barrierefrei zuging. 🙂

  58. 26. Mai 2018 @ 11:06 Shirin

    Moin moin
    Dass sich so um das Thema Barrierefreiheit bemüht wird, begegnet mir leider zum ersten Mal auf dem Zurück zu den Wurzeln Festival. Hoffentlich gibt es noch einige ( auch kleinere Festivals!), die diesem Beispiel folgen werden oder bereits gefolgt sind.
    Ich würde mich deshalb, umso mehr freuen euch/das Festival mitsamt seinen Wurzelkindern kennenzulernen.
    Herzliche Grüße

  59. 26. Mai 2018 @ 10:59 Selma

    Das einzige Festival das ich kenne, was sich das auch auf die Fahne schreibt, ist die Fusion. Ansonsten bin ich echt ein bisschen geschockt, dass es so wenige andere gibt… Oder eher, dass gar nichts zu dem Thema auf ihrer Website steht…
    Aber gut, dass ihr euch mit dem Thema beschäftigt! Das verdient auf jeden Fall ein bisschen mehr Aufmerksamkeit in der Festivalszene! 🙂
    Ganz viel Spaß und Freude auf dem Zurück zu den Wurzeln!

  60. 26. Mai 2018 @ 10:48 Niki

    Also ehich gesagt kenne ich keine weiteren Festivals, welche sich so um die Barrierefreiheit bemühen wie ihr.. leider!
    Aber super dass Ihr damit anfangt 🙂
    Grüße aus Bayern, Niki

  61. 26. Mai 2018 @ 10:45 Bianca Lück

    Ich kenne leider kein einziges weiteres barrierefreies Festival. Lese aber in den Kommentaren, dass sich auch die Fusion bemüht? War vor zehn Jahren das letzte Mal dort, da war nix mit Barrierefreiheit. Könnte mir vorstellen, dass „Rock am Ring“ unfreiwillig barrierefrei ist, da das ganze Gelände betoniert ist.

  62. 26. Mai 2018 @ 10:42 Jan Krämer

    Hallöchen,
    Auch das Bachblyten Festival (nähe Husum) ist barrierefrei.
    Gruß
    Jan

  63. 26. Mai 2018 @ 10:37 Maximilian Schuster

    Hey zusammen,
    ich find`s total toll, dass ihr so achtsam auf individuelle Eigenschaften von Menschen eingeht und denjenigen ermöglicht auch an soetwas schönem teilzuhaben. Ich kenne kein Festival, die so darauf Acht geben! Vielen Dank dafür.
    Ihr macht das super.

    Love & peace
    Max

  64. 26. Mai 2018 @ 10:34 Kerstin Wojciechowski

    Das Burg Herzberg Festival ist zwar auf nem Berg gelegen, wird aber von den einfallsreichen schönen Menschen und Organisatoren für alle passend gemacht. Ich habe dort letztes Jahr eine Rollstuhlfahrerin gesehen, die in einer Crazy Kombination von Traktor und langen Brettern durch den tiefsten Schlamm überall hin gebracht wurde. So ein schönes Festival, wo jeder Mensch mithilft wo er kann ✌️

  65. 26. Mai 2018 @ 10:33 Shirin Zelle

    Das Wattenschlick Festival ist auch um Barrierefreiheit bemüht, trotz der Lage direkt am Strand!

  66. 26. Mai 2018 @ 10:11 Hannes Beckmann

    Beim Splash Festival achtet man seit der Gründung auf Barrierefreiheit,aber auch das Melt hat zum Beispiel einen Campingplatz für Besucher mit Behinderung.

  67. 26. Mai 2018 @ 10:03 Tim Ostrowski

    Hey ho, also mir ist keins bekannt wo der Umgang und die Barrierefreiheit,mit und für alle Menschen,so umgesetzt wird wie bei euch bekannt!! Oder ich war selber noch nicht dort!! Hoffentlich eher wahrscheinlich! Dafür danke ich euch,richtig coole Nummer!! Grüße aus Bremen,tim

  68. 26. Mai 2018 @ 09:45 Manuel G.

    Mir sind keine weiteren Festivals bekannt, die sich um Barrierefreiheit bemühen!
    Grüße
    Manu

  69. 26. Mai 2018 @ 09:36 Lucia

    Das Waldfrieden Gelände in Stemwede ist Barrierefrei!

  70. 26. Mai 2018 @ 09:35 Mike

    Hey ja kenne noch in paar andere Festivals . Wilde Möhre , Fusion , Rock am Ring, 3000 Grad, Helene beach und Artlike .von den weiß nix das sie barrierefrei sind oder sein sollten. Wäre cool wenn das noch mehr machen würden. Grüße Mike

  71. 26. Mai 2018 @ 09:13 Timo

    Im allgemeinen gib es kaum Festivals die sich um Barrierefreiheit bemühen.
    Ich glaube mal gelesen zu haben, dass das „Splash“ da scheinbar etwas engagiert ist eine Barrierefreiheit zu schaffen, da dort auch Rolli-Fahrer als Acts auftreten.

  72. 26. Mai 2018 @ 09:10 Faye Loe

    auf jeden fall das splash!, die sich sehr engagiert für barrierefreiheit einsetzen!:)

  73. 26. Mai 2018 @ 09:08 Wiebke Steinel

    Hey ihr lieben,
    zwei Karten für euer wundervolles Festival wären unglaublich! Neben der Musik würde ich mich auch super auf den Kräuter Workshop freuen. Meiner Meinung nach setzen sich das Sea you und das Nature One ebenfalls für Barrierefreiheit ein.
    Einen sonnigen Resttag! 🙂
    Wiebke

  74. 26. Mai 2018 @ 09:07 Faye

    auf jeden fall das splash!, die sich als einer der ersten sehr engagiert für barrierefreiheit einsetzen!:)

  75. 26. Mai 2018 @ 08:56 Melanie

    Das Splash ist das einzige Festival was ich noch kenne die sich dafür Stark machen, sodass es für jeden möglich ist das Festival zu besuchen.
    Es gibt bestimmt auch noch das ein oder andere Festival, welches sich um das Thema bemüht, allerdings viel zu wenige . Ein großes Thema, was man eindeutig zuwenig Beachtung schenkt, genauso wie dem Umweltschutz.
    Das Zurück zu den Wurzeln Festival hat sich eindeutig über die wichtigsten Themen Gedanken gemacht und ich würde mich freuen dieses besondere Gemeinschaftsgefühl auf dem Festival mit zu erleben 🙂

  76. 26. Mai 2018 @ 08:46 Vivian Gawlik

    Hallo 😀
    das Splash bemüht sich auch sehr um Barrierefreiheit. Würde mich mega über Karten freuen 😀
    Einen schönen Tag noch!

    Mit frreundlichen Grüßen

    Vivian Gawlik

  77. 26. Mai 2018 @ 08:30 Mareike

    Splash!
    Bunte Grüße

  78. 26. Mai 2018 @ 02:26 Dirk Weuster

    Die nowhere in Spanien ist auch barrierefrei. Allerdings im Sand…

  79. 26. Mai 2018 @ 02:26 Cindy Fritzsche

    Meiner Meinung nach, gibt es kein Festival, was ich kenne, dass sehr auf Barrierefreiheit ausgelegt ist. Auf den Sputnik Springbreak und Love Sea Festival sind die Partyzelte gut begehbar, jedoch gibt es auch hier ein paar Hürden.

  80. 26. Mai 2018 @ 02:18 Chris De Mey

    Bisher kenne ich wirklich kein Festival, welches sich derartig gut um Barrierefreiheit kümmern möchte 🙂 Hut ab! 😉

  81. 26. Mai 2018 @ 01:54 Melanie Bühs

    Das Moers Festival ist schon seit 1997 barrierefrei und das Hurrican Festival ist wohl auch barrierefrei!
    Allerdings kenn ich kein Festival elektronischer Tanzkultur welches barrierefrei ist!
    Also

  82. 26. Mai 2018 @ 01:37 Resi

    Hallo ihr Lieben,
    ich kenne traurigerweise bislang keine Festivals, die sich wirklich um Barrierefreiheit bemühen, doch das wird sich hoffentlich in naher Zukunft ändern. 🙂
    Ich hoffe, dass ihr eure Zeit auf dem Festival barrierefrei genießen können werdet!

  83. 26. Mai 2018 @ 01:31 Carsten Jan Negraßus

    das artlake bemüht sich auch sehr um Barrierefreiheit! Grüße Carsten

  84. 26. Mai 2018 @ 00:48 Eileen Jannasch

    Ich kenne leider keine weiteren barrierefreien Festivals. Habe beim Wurzelfestival zum ersten Mal davon gehört. Finds aber super!

  85. 26. Mai 2018 @ 00:43 Annie

    Hi Mädls! Tolle Idee:)
    Hier noch drei weitere ziemlich gute, barrierefreie Festivals : Hurricane, Tollwood und Sonne Mond und Sterne
    Liebe Grüße
    Eure Anniee

  86. 26. Mai 2018 @ 00:23 Sarah

    Hi, bin ehrlich kenne kein Festival mit Barrierefreiheit, aber würde gerne Eines kennenlernen. 🙂
    Freu mich wenn ich gewinne^^

  87. 25. Mai 2018 @ 23:52 Lucas Kaup

    Hey ihr, ich war letztes Jahr auch schon auf der Wurzel und es ist ein echtes Highlight! Auch 2017 war der Fokus des Festivals auf Inklusion wirklich bemerkenswert und hat den Spirit und die Atmosphäre des Festivals total bereichert! Leider kenne ich tatsächlich selbst kein anderes Festival, das derartige Anstrengungen in der Richtung unternimmt, aber die Wurzel kann hier hoffentlich für andere als Vorreiterbeispiel dienen. Andererseits mag es auch bereits viele Festivals mit entsprechendem Engagement geben, von denen ich nur nichts weiß 😛

  88. 25. Mai 2018 @ 23:52 Sina Langrock

    …das Deichbrand- und das SonneMond&Sterne-Festival bemühen sich wohl ebenfalls um Barrierefreiheit! Und die Fusion doch bestimmt auch? Schade, dass diese Liste noch so kurz zu sein scheint… gerade auf Festivals sollten wir doch versuchen, jegliche (!) Art von Barrieren zu vermeiden. Seems like a long way to go…or to roll.

  89. 25. Mai 2018 @ 23:40 Louisa Keppler

    Das Splash sorgt für Barrierefreiheit. Für ein gemeinsames tanzen <3

  90. 25. Mai 2018 @ 23:26 Maria Kretzschmar

    Yuhu. Die Simsalaboom bemüht sich doll um Barrierefreiheit. Schön finde ich, dass Barrierefreiheit mehr! oder minder gewährleistet ist und dazu alle festival freudigen Besucher sich freundschaftlich und hilfsbereit zeigen und jeder mit anpackt, wo er/sie kann, wenn doch ein Hindernis zu überbrücken ist (Aussichtsplattformen, verschlammte Wege,…).
    Ich würde mich wahnsinnig freuen das beim Zurück zu den Wurzeln miterleben zu dürfen. Däumchen drücken.
    One love !

  91. 25. Mai 2018 @ 23:17 Sally

    Rock im Park! Nicht meine Art von Festival aber fast unschlagbar in Sachen barrierefreiheit! Haben dort für Menschen mit Behinderung Hilfestellung angeboten, um das Festival für jeden zu ermöglichen. Es gab einen eigenen Zeltplatz, mit barrierefreien Toiletten und Duschen, Ladestellen für E-Rollis und unseren Bauwagen mit jungen Menschen (Heilerziehungsofleger und Sopäds), die immer ein offenes Ohr hatten, fachliche Hilfe im Notfall bieten könnten und Medikamente kühlen und sicher verwahren konnten! Viele Menschen sind oft zu uns gekommen um oft einfach nur mal zu quatschen und sie haben sich oft bedankt, dass es diese Möglichkeit und vor allem für sie diese Sicherheit gibt:) Liebste grüße

  92. 25. Mai 2018 @ 23:15 Lulila Örno

    Habe bisher keine Festivals erlebt, die sich so um Barrierefreiheit bemühen wie das Wurzel.

  93. 25. Mai 2018 @ 23:09 Jennifer Mayrhofer

    Hey,

    ich weiß nicht ob sie sich bemühen aber es ist barrierefrei
    Die Fusion
    Bei euch ist es aber ja ähnlich von den Verhältnissen her

  94. 25. Mai 2018 @ 23:02 Jan Hantke

    Das altbekannte splash!-Festival bemüht sich seit Jahren um barrierefreiheit. Diese positive Entwicklung ist u.a. deshalb zu verzeichnen, da Freunde der Gründer und Veranstalter des Festivals mit Schwerbehinderten arbeiten.

  95. 25. Mai 2018 @ 22:49 Oliver Lawory

    Hi, ja ich kenne noch ein Barriere freies Festival und zwar ist das das Mera Luna Festival in Hildesheim. Das ist ein hrosses Gothic Festival und die Gothic Scene ist ja bekannt für ihren engen zusammenhalt umd gelebte solidarität. au gibt es extra genau in der mitte der Zuschauermenge erhöht und somit auf Augenhöhe mit den Bands Plattformen für Rollstuhl Fahrer. Die sind sehr geräumig und bieten viel Platz für viele Rollstuhlfahrer. Man muss natürlich Gothicfan sein oder generell diese Musik mögen.
    Ich persönlixh würde mich eher dem hiphop kulturkreis zu ordnen (reiner Reime Fam habe nix mit Hiphop gepose am hut gibt auch in dieser musikrichtung grosse qualitätsunterschiede) aber ich liebe auch gothicmusik und ich werde jedes mal von der gothic scene mit offenen armen empfangen d uals ihres gleichen behandelt. Daher liebe ich diese Festival. Und besonders beeindruckt hat mich halt, wie gross der logistische und strukturelle Aufwand ist, den die Veranstalter dieses Festivals betreiben, um Rollstuhlfahrern in ihren Bedürfnissen gerecjt zu werden.

  96. 25. Mai 2018 @ 22:41 Kim

    Ich bin mir nicht ganz sicher, war vor Jahren mal auf dem splash und meine da was mit Barrierefreiem Festival im Kopf zu haben.
    LG Kim

  97. 25. Mai 2018 @ 22:21 Yvonne Preil

    Leider kenn ich kein so super Festival wie zurück zu den Wurzeln.
    Liebe Grüße Yvonne

  98. 25. Mai 2018 @ 22:19 Julia Rusr

    Ich kenne andere Festivals. Jedoch kenne ich neben dem Wurzel Festival kein weiteres mit Barrierefreiheit. Leider ist Barrierefreiheit alles andere als eine Selbstverständlichkeit. Barrieren sollten Menschen nicht behindern an Veranstaltungen teil zu nehmen. Barrierefreiheit nützt Menschen mit und ohne Behinderung oder denen, die nur vorübergehend in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. Dieses Thema geht auch Menschen ohne Einschränkungen etwas an, denn nicht jede Behinderung ist angeboren. Ich bin mir sicher, wenn auch schwächeren Menschen die Möglichkeit geboten wird an kulturellen Veranstaltungen teil zu haben, wirkt sich dies stark auf dessen Lebensqualität aus. Daher finde ich es große Klasse, dass das Wurzel Team mit besten Beispiel voraus geht.

    Herzliche Grüße, Jule

  99. 25. Mai 2018 @ 22:18 Valerie Scharata

    Leider wird sich bisher viel zu selten um Barrierefreiheit bemüht. Um so wundervoller finde ich es, dass ihr so ein tolles Vorbild seid und darauf aufmerksam macht. Weiter so!

  100. 25. Mai 2018 @ 22:15 Patrick Hage

    Das Unicorn Disco Festival in Nürnberg ist absolut barrierefrei und zudem vollkommen auf Inklusion ausgelegt…einige der Stammgäste kommen auch auf die Wurzel.

  101. 25. Mai 2018 @ 22:10 Stefanie Pflugmacher

    Namaste ihr Lieben ich kenne folgende Barrierefreie Festivals: melt, das Southside, Rock am Ring, Deichbrand, das Fusion Festival, Lollapalooza.

    Würde mich so sehr über einen Gewinn für mich & meinen Lieblings Menschen freuen.
    Fühlt euch herzlich umarmt Steffi

  102. 25. Mai 2018 @ 22:09 Detelina Markova

    Hallo liebe Katha,
    Ich wünsche dir und Viktoria vorerst ganz viel Spaß auf dem Wurzelfestival mit vielen tollen Menschen und einzigartigen Momenten.

    Soweit ich weiß bemüht sich das Splash Festival Jahr für Jahr, das Gelände für die Menschen mit Handicap, so gut wie möglich zu errichten.
    Vielleicht wäre das ja was für euch. Falls nicht kann ich euch die folgenden Festivals empfehlen:

    Auf der Freqs of Nature habe ich viele positive eingeschifften erleben dürfen. Man konnte alle floors gut erreichen und das camping Gelände war groß genug sodass man auch mit dem Rohlstuhl von a nach b fahren konnte. Die Menschen dort sind sehr tolerant und Freundlich. Sie sind bereit zu helfen und der boden ist schön flach. Was mir negativ aufgefallen ist, war der Sand auf einige floors, allerdings nicht auf der gesamten Fläche, sondern hauptsächlich auf der Tanzfläche, außenrum war es wieder mit rasen bedeckt.

    Das Shining Festival hat sich ebenfalls in dem vergangenen Jahren zum teil vergrößert und auch ebenfalls eine sehr angenehme Atmosphäre und Barrierefreie Location angeeignet. Man kann super dort alles erreichen und auf den floors ist genug Platz um die musik zu genießen.

    Das psyfi Festival eignet sich ebenfalls gut um für einige Tage in eine andere Welt einzutauchen. Es bietet eine Barrierefreie umgebung mit viel liebe zum Detail und toleranten Menschen. Es ist groß und der gehweg ist größtenteils mit festen rasen oder einer glatten Oberfläche bedeckt.

    Was mir an allen bisherigen Festivals negativ aufgefallen ist, waren die Dixi Toiletten und die Duschen, da teilweise treppen waren oder etwas höhere Stufen.(z.b gab es auf der Freqs eine kleine Dusche mit Kieselstein boden)

    Ich hoffe, ich konnte euch mit diesen tipps weiterhelfen und wünsche euch, auf euren weiteren Erlebnissen ganz viel freude!

    Mit freundlichen und Sonnigen Grüßen,
    Detelina

  103. 25. Mai 2018 @ 21:54 Karin heeg

    Hey
    mir fällt das Women of zur World Festival in Frankfurt, das immer gut und das Splash ein.

    Viele Grüße

    Karin
    PS. würde mich seeehr über zwei Tickets freuen. 🙂

  104. 25. Mai 2018 @ 21:52 Alexandra

    Ich kenne leider keine Barrierefreien Festivals ausser das eure aber gewinnen würde ich trotzdem gerne 🙂

  105. 25. Mai 2018 @ 21:48 Lars Lünebach

    Das splash!-Festival ist auch Barrierefrei, aber dieses Jahr gehe ich nur zum Kiez Burn (eigentlich kein Festival, sondern ein Burn, aber wir als Gemeinschaft haben uns u.a. Radical Inclusion auf die Fahnen geschrieben) und zur Phoenix Fire Convention – ich habe mich dort noch nicht aktiv in das Thema Inklusion eingebracht, aber es sind jedes Jahr ein paar Rollifahrer auf dem Firespace (und die sind richtig gut)!

  106. 25. Mai 2018 @ 21:29 Tobi

    in Sachen Barrierefreiheit fällt mir höchstens ein welche Festivals da am schlechtesten abschneiden. Ich sehe zwar ein dass es eine wirklich grosse Herausforderung ist auf einen Acker Wege zu schaffen die auch für Menschen im Rollstuhl passierbar sind aber dies sollte ein Ansporn sein euch nachzueifern. ich denke diesen Denkanstoss werde ich in die Wellt hinaustragen und die anderen Veranstalter darauf ansprechen ob sie diesen Punkt in ihre Planung aufnehmen möchten

  107. 25. Mai 2018 @ 21:26 Josefine Elzner

    Große Festivals wie das Hurricane bieten Rollifahrern einen Platz innem Turm an zum besseren sehen. Coole Sache, nur leider ist bei dem vielen Schlamm der da immer ist auch für andere das voran kommen manchmal echt schwierig.

  108. 25. Mai 2018 @ 21:25 Ben

    Hi,
    also neben dem Wurzelfestival bemüht sich auch das Boom Festival in Portugal seit Jahren um Barrierefreiheit!

    Liebe Grüße,

    Ben

  109. 25. Mai 2018 @ 21:22 DJ Esskay K aka S.J.K. Project

    Ich glaube Waldfrieden Wonderland … ÖG Samuel

  110. 25. Mai 2018 @ 21:20 Amelie Quarz

    Ich war dieses Jahr schon auf Hai in den Mai in Stemwede-Wehdem. Dort dürfen Gäste, die ein B im Schwerbehindertenausweis stehen haben, eine Begleitperson kostenlos mitnehmen. Ich denke das ist schon mal ein Schritt in die richtige Richtung. 🙂

  111. 25. Mai 2018 @ 21:11 Caroline

    Wir waren vor drei Jahren mit einer ehemaligen Schulfreundin nach ihrem Autounfall auf dem Splash Festival. Das war erstaunlich unkompliziert und hat damals echt Spaß gemacht 🙂

  112. 25. Mai 2018 @ 21:09 Monique

    Puh kenne leider keine anderen. Das 3000 grad vllt?

  113. 25. Mai 2018 @ 21:03 christoph placke

    Wacken

  114. 25. Mai 2018 @ 20:54 Jana Schwarz

    Soweit ich weiß ist das Splash Festival im Punkto Barrierefreiheit ganz vorn mit dabei! Hoffentlich folgen in den nächsten Jahren mehr Festivals dem Gutenberg Beispiel! 🙂

  115. 25. Mai 2018 @ 20:54 Denise

    Früher in der Nähe meiner Heimat in Darmstadt gab es mal das Alles Inklusive ?! Festival, natürlich anderes Konzept bzw. Programm. Weiß aber ehrlich gesagt nicht, ob es das noch gibt. ZZDW ist glaube ich so noch recht einzigartig, oder?

  116. 25. Mai 2018 @ 20:51 Jana

    Soweit ich weiß ist das Splash im Punkto Barrierefreiheit auch recht weit vorn dabei! Hoffentlich gibt es noch mehr Festivals die in den nächsten Jahren dem guten Beispiel folgen werden!

  117. 25. Mai 2018 @ 20:50 Thodde Vietzen

    Die Fusion bemüht sich darum, auf der Antaris habe ich auch mal einen Rollifahrer gesehen. Bei beiden ist es aber ohne Begleitperson (und phasenweise auch mit) sehr schwierig. Und wie ihr gerade erfahren habt, bemühe ich mich um ein Ticket, vielleicht klappt es ja.

  118. 25. Mai 2018 @ 20:50 Nicolas Guérin

    Ich möchte gerne man gewinnspiel teilnehmen! 🙂 andere Festivals bezüglich eurer Frage kenne ich nicht.

  119. 25. Mai 2018 @ 20:49 Julian

    Auf Metal-Veranstaltungen (z.B. Das Summer-Breeze in Dinkelsbühl, das ich gerne besuche) ist Barrierefreiheit schon seit langem eine Selbstverständlichkeit. Man erlebt es allerdings ebenso auf den „großen“ Festivals, wie Rock im Park oder dem Chiemsee XY nicht selten, dass Rollstuhlfahrer crowdsurfend ein Konzert erleben dürfen 🙂

  120. 25. Mai 2018 @ 20:46 Fabian Schmidt

    Soweit ich weiß das Artlake und Earthquake Festival 😀

  121. 25. Mai 2018 @ 20:45 Laurids- Justus Jende

    Ich kenne da noch ein sehr klein gehaltenes fedtival/Goa in Petershagen (Lahde) die Rede ist von der Psy Vision. Wo in den letzten 2 Jahren immer mehr auf die geistige Barrierefreiheit geachtet wird. Sprich die Leute die geistig einfach nicht so auf der Höhe sind werden in die Festivalgemeinschaft integriert und konnten immer ausgelassen mit feiern.
    Mit besten Grüßen Laurids

  122. 25. Mai 2018 @ 20:43 Indigo

    Hmmm, das Fusion_festival ist überwiegend ebenerdig und alle Bühnen sind über befestigte Wege zu erreichen. Es gibt befahrbare Dixis soweit ich weiß 😉
    Herzliche grüße <3

  123. 25. Mai 2018 @ 20:39 michael funk

    Mir fällt so kein Barierefreies Festival ein.

  124. 25. Mai 2018 @ 20:39 Felix Petz

    Das Roskilde Festival in Dänemark. Die haben sogar einen eigenen Skate Contest für Rollstuhlfahrer im Skatepark.

  125. 25. Mai 2018 @ 20:37 Melanie

    Ich kenne bisher nur das „Zurück zu den Wurzeln Festival“ als barrierefreies Festival und würde das zu gerne auch mal erleben… 🙂

  126. 25. Mai 2018 @ 20:31 Sara

    Bis jetzt kenne ich kein anderes Festival auf dem es möglich gemacht worden ist auch Körperlich Eingeschränkten Menschen eine Barrierefreie Festivalerfahrung zu bieten – vor allem im Bezug auf Sanitäranlagen. Auch gestaltet es sich für solche Menschen meist schwierig alle Bereiche des Festivals zu erkunden da oft bei der Gestaltung des Geländes nicht mitgedacht wird. Umso mehr würde es mich freuen mit eurer Hilfe Tickets für ein Festival zu gewinnen das auch für solche Menschen einsteht und ihnen eine rundum perfekte Festivalerfahrung bieten will! <3

  127. 25. Mai 2018 @ 20:31 Felix Petz

    Das Roskilde Festival in Dänemark.

  128. 25. Mai 2018 @ 20:31 Raphael Kowalski

    Fusion

  129. 25. Mai 2018 @ 20:30 Sarah Bräuer

    Huhu, ich hoffe, dass ich Glück habe und die zwei Festivaltickets,für das Zurück zu den Wurzeln Festival für meinen Freund und mich, gewinne.
    Mir würde als Barrierefreies Festival das Fusion Festival einfallen, weil dieses Festival auch ebenerdig stattfindet. 🙂

    Liebe Grüße
    Sari

  130. 25. Mai 2018 @ 20:30 Marco

    Die Fusion und Monis Rache bemühen sich auch um das wichtige Thema Inklsuion und Barrierefreiheit.

  131. 25. Mai 2018 @ 20:26 Lilith

    Moin moin
    Also komplett Barrierefrei jetzt wohl eher nicht, allerdings ist auf der Fusion der komplette Boden eben und auf dem melt ist der Boden geterrt was dann wenigstens schonmal befestigte Straßen bedeutet, auf dem Chiemsee Summer sind zumindest die Duschen Barrierefrei.
    Liebe Grüße, Lili

  132. 25. Mai 2018 @ 20:23 Cassian

    Ganz toll sind auch das LaLa Festival und das Wilwarin 😀

  133. 25. Mai 2018 @ 20:23 Mine

    Ich kenne leider kein Festival, das sich so um Barrierefreiheit und Inklusion bemüht wie das Wurzelfestival. Ich war letztes Jahr dort und ich fand es sehr schön. Jeden Tag waren Gruppen der Lebenshilfe da und es war super zu sehen wie alle mit einander gefeiert haben und sich begegnet sind 🙂

  134. 25. Mai 2018 @ 20:21 Maja Bogojevic

    Ich engagiere mich selbst Hochschulpolitisch für Barrierefreiheit an der Uni und den Zugang für ALLE!

  135. 25. Mai 2018 @ 20:18 Sarah Stock

    Leider ist mir jetzt nur das Wurzelfestival bekannt aber ich hoffe dass es in den kommenden Jahren mehr solche Angebote geben wird !
    Trotzdem bleibt es einzigartig !!!

  136. 22. Mai 2018 @ 13:33 Stephanie Stark

    mir fällt nur das Immergut Festival ein welches sich um Barrierefreiheit bemüht.
    MfG Stephanie Stark


Sprich Dich aus!

Deine Mailadresse und dein Vorname sind Pflichtangaben. Deine E-Mailadresse wird hier nicht veröffentlicht. Gewinnspiele: Mit Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir dich darüber im Falle eines Gewinns kontaktieren. Unsere Datenschutzhinweise findest du hier.

© 2018 MUSIKMUSSMIT. Aus Neukölln mit Love.