Rival Consoles und Max Cooper live im Funkhaus Berlin Konzertbericht MUSIKMUSSMIT

Konzert-Tipp: Rival Consoles + Throwing Snow live im Funkhaus Berlin

Text und Foto: Katharina Blum

Elektronische Ambientmusik mit einem Hang zum Techno. Mal düster, mal leuchtet da auch was über treibenden Rhythmen. Rival Consoles hat einen ganz eigenen Sound kreiert, den er im Oktober live im Funkhaus präsentiert.

Rival Consoles habe ich jetzt schon ein paarmal live gesehen bzw. gehört. Das erste mal vor ein paar Jahren. Da habe ich auf einen Wochentag ein paar Freunde mit in einen Club geschleppt, wo ich sonst nicht abhänge und ihnen das größte Musikerlebnis des Jahres versprochen. Der Club war nicht sonderlich voll, ein paar Tourist_innen, die sich dahin verirrt und keine Ahnung hatten. Viel Strobo, nicht die beste Anlage, aber die Musik live – ziemlich gut. Einen Kumpel hat es nicht so aus den Socken gezogen, der andere war ebenfalls ganz hin und weg. Nach dem Gig habe ich noch mit Ryan, wie der Engländer eigentlich heißt, gequatscht. Und mit seinem Manager, der aussah, als wäre er einfach sein bester Freund und ziemlich betrunken.


Facebook

Seitdem hat sich ein bisschen was geändert. Nun spielt Ryan Lee West am 18. Oktober 2018 im Funkhaus und bekommt Support von Throwing Snow, der ja wiederum auch schon einen Namen hat. Seit 2007 ist West bei dem Londoner Label Erased Tapes gesigned, bei dem dieses Jahr sein sechstes Album Persona veröffentlicht wurde. Ein Label, das für gutes Musikgespür steht, vor allem, was Ambient/Electronica gemischt mit modernen klassischen Elementen angeht. Genauso hochwertig selektiert ist das Booking des Funkhauses. Rival Consoles habe ich das letzte mal auch dort zum Erased Tapes Is Ten – Geburtstag erlebt. Er machte das Closing einer gigantischen Showcaseveranstaltung im großen Orchestersaal.


Facebook

Wer einen Abend träumen und tanzen, sich in Licht und Dunkelheit und großartigem Sound verlieren möchte, dem verspreche ich hiermit, das – na gut, eines der größten Musikerlebnisse des Jahres. Nicht nur weil ich Fan der Musik bin. sondern weil du es auch sein wirst.

Wann und Wo?

Do, 18.10.2018
Doors 18:30 Uhr | Start 20:00 Uhr
Tickets: ca. 27,50 €
Funkhaus Nalepastraße Berlin

Weitere Infos.

***

GÄSTELISTENPLÄTZE ZU GEWINNEN

***

Wir verlosen in Kooperation mit dem Funkhaus 1×2 Gästelistenplätze. Wenn du die Tickets gewinnen möchtest, folge uns auf Facebook und 2. hinterlasse uns hier im Blog (!) unterm Artikel (!) einen Kommentar und verrate uns, welche_n Künstler_in du gerne mal im Funkhaus live erleben möchtest und warum ausgerechnet dort. Einsendeschluss ist der 14. Oktober 2018 // 13 Uhr. Es gelten wie immer unsere Gewinnspielbedingungen. Tipp: Checkt in der Zeit öfter euren Spam-Ordner. Viel Glück!

Alle Verlosungen bekommt ihr hier in der Übersicht.


Katharina

Als ich die Blockflöte irgendwann doof fand, wollte ich lieber Gitarre lernen. Das war cooler. Nach einigen Bandprojekten kam das durch die Welt wandern und dann ist das Musikmachen irgendwie immer mehr ein Bestandteil meiner privaten Sphäre geworden. In Berlin hängen geblieben mache ich immer irgendetwas zwischen Studium, das Leben genießen, irgendwo im Musikbereich arbeiten, tanzen. Viel Musik halt. Aber ich bin auch viel unterwegs, betätige mich gern sportlich oder kulinarisch. Und ich steh auf Milchreis.


'Konzert-Tipp: Rival Consoles + Throwing Snow live im Funkhaus Berlin' have 5 comments

  1. 14. Oktober 2018 @ 00:35 Johannes

    Galcher Lustwerk fände ich auch mal klasse

  2. 3. Oktober 2018 @ 19:34 Jana

    Ich will Rival Consoles im Funkhaus sehen, und zwar ausgerechnet im Funkhaus! Einerseits ist es pompös und gediegen, andererseits kann man auf dem Boden sitzen – super Kombi!

  3. 2. Oktober 2018 @ 15:32 Fabian

    Hallo,
    seit der Erased Tapes Session im Funkhaus diesen Jahres bin ich großer Fan von Rival Consoles . Er hat ein unglaubliches Closing gespielt und zählt seitdem zu meinen Liblingsliveacts. Am Anfang seines Sets hat das Publikum noch entspannt auf ihren Plätzen gesessen, aber innhalb von Minuten hat Ryan den großen Saal zum Abschluss nochmal komplett zum kochen gebracht. Dazu noch die absolut perfekte Atmosphäre des Funkhauses visuell wie soundtechnisch war einfach mitreißend. Zusammen mit der Giegling Session war diese Veranstaltung bis jetzt mein Highlight dieses Jahr im Funkhaus.
    Das im Oktober wieder mitzuerleben wäre einfach großartig und vielleicht findet sich dort gleich noch ein passender Moment wo er mir meine Platte signieren könnte 🙂
    LG Fabian

  4. 26. September 2018 @ 15:42 Tobi

    Galcher Lustwerk! Keine andere Venue in Berlin ist mir so sehr ans Herz gewachsen, wie das Funkhaus. Einzigartige Location und fast immer nahezu perfekter Sound

  5. 23. September 2018 @ 12:47 Yoshiko

    Eigentlich ist es genau Rival Consoles, den ich meeega gern dort sehen will. Ich hab ihn nämlich leider noch niemals nie live erlebt (zum Erased Tapes Event im Januar konnte ich nicht und seine Show im Prince Charles im April hab ich auch verpasst). Dafür war ich schon öfter im Funkhaus und finde die Mischung aus intimer Atmosphäre, imposanter Ästhetik und erstklassiger Akustik toll. Deshalb ist mein Wanna-See Nummer Eins tatsächlich Rival Consoles! Aber um noch jemand anderes zu nennen … Sufjan Stevens vielleicht? Der passt doch auch wie die Faust aufs Auge. 🙂


Sprich Dich aus!

Deine Mailadresse und dein Vorname sind Pflichtangaben. Deine E-Mailadresse wird hier nicht veröffentlicht. Gewinnspiele: Mit Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir dich darüber im Falle eines Gewinns kontaktieren. Unsere Datenschutzhinweise findest du hier.

© 2018 MUSIKMUSSMIT. Aus Neukölln mit Love.