Peaches live in Berlin im Huxleys Foto: MUSIKMUSSMIT

Peaches live in Berlin – Impressionen

So much beauty coming out of her ass.

Konzert am 09. Dezember 2015 im Huxleys Neue Welt
Text und Fotos: Corinna Sauer

Peaches macht sich die Welt, wie es ihr gefällt. Das tut sie, weil sie es kann. Und weil sie es muss. Denn das, wofür die Künstlerin steht, sind Werte und das ist eine Attitüde, die sich nur losgelöst von gesellschaftlichen Regeln zu ihrer vollen, nicht normativen Schönheit entfalten kann. In Peaches Welt gibt es keine Geschlechterrollen, keine Klassen, keine Scham, kein System und keine Unterdrückung. Die Kunstformen sind eins und „all humans free at last“. Die Musik ist nur eines von vielen Vehikeln, die sie nutzt, um ihre Message zu transportieren, aber sie ist das, wofür die Kanadierin vor allem bekannt geworden ist.

Peaches live im Huxleys Berlin Foto: MUISKMUSSMIT

Peaches live im Huxleys Berlin

Peaches ist Teil und Wegbereiterin der Elektroclash-Szene, in der wortwörtlich Elemente von Elektro und Punk aufeinanderprallen. Man könnte diese Art der Musik als mutierten Punkrock beschreiben, der sich, was den Sound und dessen Erzeugung angeht, einen eigenen Weg gesucht hat und doch eng mit den erdigen, rauen Wurzeln und der Gesinnung der Punkszene verknüpft ist. Peaches hat ihren Sound in den mittlerweile zwanzig Jahren ihrer Schaffenszeit weiterentwickelt, mit ihm experimentiert, hat mal dem Instrumentalen, dann wieder dem Elektronischen einen größeren Spielraum gegeben und doch ist der Charakter ihres Gesamtwerkes konsistent geblieben. Unverhohlen minimalistisch und direkt auf die zwölf zielen Beats und Inhalt. Die Musik, garniert mit Glitter, Kitsch und Strickpenissen bietet Peaches seit jeher den Rahmen für die Dekonstruktion alles Normativen.

Peaches Konzert Berlin

Peaches im Riesenpenis – Foto: Sylle M.

Zur Feier ihres kürzlich erschienenem Albums „Rub“ und der sexuellen Revolution, gab Peaches am vergangenen Mittwoch ein ausverkauftes Konzert im Berliner Huxleys und kehrte damit zurück in die Stadt, in der sie viele Jahre ihres Lebens verbracht hat. Sie wurde dort mit großer Begeisterung empfangen und gefeiert als die Ikone, die sie für viele Menschen geworden ist. Ihre Zuneigung wurde uns im Gegenzug zuteil. Sie versprühte Energie, Liebe und Sekt, wurde auf den Händen des Publikums getragen, zog sich aus in jeglicher Hinsicht und tanzte mit den Menschen zusammen auf den Trümmern der Konventionen, die sie zumindest in ihrer Welt bereits eingerissen hat.

Peaches Konzert Berlin

In Love With Peaches

Homepage | Facebook

Diskografie:
•    1995: Fancypants Hoodlum (als Merrill Nisker)
•    2000: The Teaches of Peaches
•    2002: The Teaches of Peaches: Expanded (Wiederveröffentlichung mit Bonus-CD)
•    2003: Fatherfucker
•    2006: Impeach My Bush
•    2009: I Feel Cream
•    2015: Rub

Peaches ins noch live in München (Sa, 12.12.15) und Frankfurt a.M. (So, 13.12.15) zu sehen.

Unsere Ankündigung könnt Ihr hier noch einmal nachlesen. Schneller informiert mit uns auf Facebook.


'Peaches live in Berlin – Impressionen' have 4 comments

  1. 12. Juni 2017 @ 21:11 Review: Melt! Festival 2016

    […] der beste. Den Feiermodus abschalten machte an diesem Abend kein Sinn, denn direkt im Anschluss kam Peaches mit gewohnt auffälliger Bühnenshow auf die Bühne nebenan, dicht gefolgt von Deichkind, die […]

  2. 1. November 2016 @ 00:05 Konzert Highlights in Berlin November | MUSIKMUSSMIT

    […] Peaches // Do, 24.11.2016 // Columbiahalle […]

  3. 8. August 2016 @ 21:31 Review: Melt! Festival 2016 | MUSIKMUSSMIT

    […] der beste. Den Feiermodus abschalten machte an diesem Abend kein Sinn, denn direkt im Anschluss kam Peaches mit gewohnt auffälliger Bühnenshow auf die Bühne nebenan, dicht gefolgt von Deichkind, die […]

  4. 5. Januar 2016 @ 01:40 Zappen´s Soundtrack 2015 – Best Of Alben, Lieder & Konzerte | MUSIKMUSSMIT

    […] Florence + The Machine – Velodrom 2. Peaches – Huxleys 3. Bilderbuch – Columbiahalle 4. Sizarr – Volksbühne 5. Neneh Cherry – Berghain […]


Sprich Dich aus!

Deine Mailadresse und dein Vorname sind Pflichtangaben. Deine E-Mailadresse wird hier nicht veröffentlicht. Gewinnspiele: Mit Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir dich darüber im Falle eines Gewinns kontaktieren. Unsere Datenschutzhinweise findest du hier.

© 2019 MUSIKMUSSMIT. Aus Neukölln mit Love.