Weval Pressefoto

Wir präsentieren: Weval im November live in Berlin | Gästelistenplätze

Berauschend schöner Electronica Sound

***

Text: Katha Strophe | Foto: Nick Heldermann

Wer auf der Suche nach elektrisierender Musik ist, die ganz ohne konventionelle und aufdringliche Höhepunkte auskommt und einen stattdessen durch geradezu tiefgründige Simplizität berauscht dem/der empfehle ich, sich mal eine halbe Stunde Zeit zu nehmen und der Musik von Weval zu lauschen.

Das niederländische Producer Duo ist gerade auf Tour und kommt am 11. November 2017 auch nach Berlin. Auch ich durfte bereits auf einem Festival in Holland auf den Geschmack ihrer elektrisierenden Live Shows und ausgefeilten Sounds kommen und werde mir dieses Spektakel im November auf keinen Fall entgehen lassen.

_________

Wenn dir diese Musik gefällt, magst du vielleicht auch die von Sekuoia, Pantha Du Prince, Creeps oder Max Cooper.

_________

Weval bewegt sich zwar definitiv in einer eigenen Sphäre, ließe sich aber eventuell durch den rhythmischen Tiefgang, den leichten Hang zum Pop und die unaufdringliche Provokation zum Mitschwingen mit The xx vergleichen. Auch wenn viele ihrer Tracks eher durch ihren entschleunigten elektronischen Sound bestechen, kann ich aus Erfahrung sagen, dass es ihrer Musik auf keinen Fall an Intensität und Tanzbarkeit mangelt. Ganz im Gegenteil: Weval schafft es, trotz aller Bescheidenheit, ganz nach dem Motto „weniger ist mehr“ durch fein abgestimmte Melodien hypnotische Live Shows zu kreieren, die zum Tanzen und Träumen anregen.

Am 11. November 2017 beehren uns die beiden Niederländer Harm und Merijn samt Band mit einer exquisiten Show im Gretchen. Für bewegende Rhythmen und einen Sound, der zu einer besonders dynamischen musikalischen Reise einlädt, klicke einfach hier und hör´ rein:

***

Facebook | Homepage
***

Nicht durch die Lappen gehen lassen! Hier gibt’s die Tickets für Weval in Deutschland.

Weval Konzerte Deutschland 2017
10.11.17 Köln (Yuca)
11.11.17 Berlin (Gretchen) Support: Flexonaut
12.11.17 Hamburg (Uebel & Gefährlich)

Diskografie
Alben
2016: Weval

Singles & EPs
2013: Half Age EP
2014: Easier EP
2015: It’ll Be Just Fine / Grow Up
2017: Weval Remix
2017: Metazoa ‎

 

***

GÄSTELISTENPLÄTZE ZU GEWINNEN

***

Wir verlosen in Kooperation mit dem Gretchen 2×2 Gästelistenplätze für die Show in Berlin. Was dafür zu tun ist, um in den Lostopf zu kommen? 1. Folgt uns auf Facebook und 2. hinterlasst uns hier (!) unterm Artikel einen Kommentar und nennt uns Musik, die in die ähnliche Richtung geht. Ach ja, vergesst den süßen Senf nicht. Einsendeschluss ist der 08. November 2017 // 15 Uhr. Es gelten wie immer unsere Gewinnspielbedingungen. Viel Glück!



Katha Strophe

Ich esse gerne und viel und trinke tagsüber Tee und (abends) hin und wieder gerne auch mal Wein. Ich mag meine Heimatstadt Berlin, aber bin trotzdem häufig und gerne weit weg. Ich schlafe gerne, aber bin auch gerne lange wach. Ich bin gerne draußen, mit Freunden unterwegs aber ab und zu auch gerne mal allein. Des Weiteren mag ich übrigens auch Musik. Um genau zu sein mag ich besonders Musik aus der Indie-, Blues-, (Garage-) Rock-, Soul-, Elektro-, Folkrichtung und alles was sich sonst noch gut anhört.


'Wir präsentieren: Weval im November live in Berlin | Gästelistenplätze' have 31 comments

  1. 1. November 2017 @ 04:12 Samuel

    Weval !!! mit Krauter Senf bitte !

  2. 1. November 2017 @ 13:26 Matthias

    Knife, Boards Of Canada, Moderat kenn ich schon… Weval würde ich mir gerne ansehen… LG

  3. 2. November 2017 @ 15:57 Pascal

    Olaf Stuut is kinda similar and also very great. Love ya guys!

  4. 2. November 2017 @ 16:06 Friederike Gund

    Habe mich auf der Fusion in die Klänge von Weval verliebt und kann mir nichts schöneres vorstellen, als die positiven Gefühle im Gretchen wieder aufleben zu lassen. Ganz ähnlich, aber eben nicht Weval: Max Cooper, Christian Löffler, Kiasmos:)

  5. 2. November 2017 @ 16:07 Felix

    Polynation

  6. 2. November 2017 @ 16:15 Sophie Wrba

    Moderat (fast so gut wie Weval)
    Süßeste Grüße! 🙂

  7. 2. November 2017 @ 16:25 Ann

    Es gibt nichts besseres für die Ohren als Gimme some oder Easier! Ich würde das gern live erleben.

    Ähnliche Kunstler:
    Moderat, Marek Hemmann, Pantha Du Prince, DJ Kotze, Max Cooper.

  8. 2. November 2017 @ 16:26 Eric

    Mir würde spontan Christian Löffler, Max Cooper und die älteren Sachen von Trentemøller einfallen.

  9. 2. November 2017 @ 16:30 Leonie Sommer

    Moderat, Max Cooper, Monolink, HVOB, rampue!!! Würde super gerne eine Freundin dazu zum Geburtstag einladen, nur das Geld reicht nicht für zwei Tickets! Würde mich so sehr freuen! Liebste Grüße Leonie

  10. 2. November 2017 @ 16:32 Anna

    Ich gebe gern meinen süßen Senf dazu und sage Polynation und Pantha du Prince! Ich mag so gern dahin!

  11. 2. November 2017 @ 16:36 johanna

    Weval bleibt einzigartig unvergleichbar

  12. 2. November 2017 @ 16:38 Marcin

    Fram Seven, Gost Culture

  13. 2. November 2017 @ 16:47 Adriaan

    Wauwie the Dutchies are coming to Berlin, nice! ähnliche musikrichting, immer gut: Burial, Rampue, Fatima Yamaha. Also check older tracks from Jonas Mantey, ein berliner wonderboy. Really reminds me of Wevals work 😉

  14. 2. November 2017 @ 17:59 Ändrew

    Pional

  15. 2. November 2017 @ 18:01 Ashley Wright

    Valentin Stip, Darkside, Gidge, Moderat. I neeeeeeed to DANCE to this amazing duo live!!! Hello from your Lyon friends Alexandra and Alexandre!!! xxx

  16. 2. November 2017 @ 19:52 Julius

    Mit dem Selbstbenannten Album haben sie sich selbst übertroffen. Ähnlich wären Rival Consoles, Dauwd, David August, Throwing Snow, Stimming, Nautiluss, dOP & David Douglas.

  17. 2. November 2017 @ 19:55 Dara Jauch

    Mustard!! (Not very good at reading German! ) Panta du prince also amazing! I’m coming all the way from Ireland and am so excited that Weval are playing the same weekend I’m in Berlin so I would love to see them live!! Vielen Dank!!

  18. 2. November 2017 @ 21:01 ECE

    hallo! I am totally unlucky on these days, so I do not hope to win a ticket (but deep inside me, somewhere somehow hopes =)) but anyway I just want to leave you some best wishes and „sprich mich aus!“ =) I am new in Berlin, just a month I spent and here is the heart of Techno music… Slow by slow, I am exploring the techno clubs and as you see I even came across to your share here. I love listening Weval and I find some similar taste in Saschienne, Gidge and Olaf Stuut. It would be so lovely listening Weval live. I am sending good vibes to you guys as maybe universe responds my wishes with a „welcome to Berlin“ event on 11th of November. I still did not get the idea of mustard though, is it because „currywurst mit senf“? I am gonna think about it a little bit more 🙂

  19. 3. November 2017 @ 01:54 Ludo Coudert

    Ein bisschen wie John Talabot, Pantha du Prince, Rodriguez Jr. oder Petar Dundov vielleicht? Vielen Dank!

  20. 3. November 2017 @ 11:07 Edyta

    Polynation, Olaf Stuut, Max Cooper , Pantha du Prince

  21. 3. November 2017 @ 17:28 JEC

    It reminds me of raving george

  22. 3. November 2017 @ 18:40 Laura

    Moderat, GusGus

  23. 4. November 2017 @ 21:56 Maria

    Saschienne, Gidge, Polynation

  24. 5. November 2017 @ 15:45 Yvonne

    polynation oder moderat sind weval teilweise recht ähnlich – aber die holländischen jungs machen auf jeden fall einzigartige musik! bin über das wochenende zufällig in berlin und würde super gerne mit meinem nicht mehr ganz so kleinen bruder hingehen. sind beide große fans. und zum süßen senf lasse ich euch noch a paar weißwürscht, a brezn und a weizn da! grüße aus bayern!

  25. 5. November 2017 @ 20:23 Lis

    GÄNSEHAUT! GÄNSEHAUT! GÄNSEHAUT! Das möchte ich Samstag bei WEVAL spüren. Wie bei Caribou und Kiasmos. GÄNSEHAUT IST DER SÜSSE SENF! 😉

  26. 6. November 2017 @ 09:57 Lena

    Pink Floyd mit süßem Senf!

  27. 6. November 2017 @ 15:09 berlina

    Soulwax on saenvf sweead

  28. 7. November 2017 @ 15:43 Bene

    Erinnern ein bisschen an Christian Löffler oder David august – sind aber vom Sound her eigentlich unverwechselbar! Erinnere mich noch gut an die Fusion ’16 als ich sie zum ersten Mal live erleben konnte. Würde mich sehr freuen sie am Samstag wieder zu sehen 🙂

  29. 7. November 2017 @ 15:51 Chris

    Kiasmos / Moderat
    Würde die beiden Jungs von Weval unglaublich gerne mal wieder Live sehen! Letztes Mal auf der Fusion Turmbühne 2016 um 7 Uhr morgens bei strahlender Sonne… unbeschreiblich <3

  30. 8. November 2017 @ 02:22 Andi

    Maribou State, Kiasmos

    brauche Tickets! tausche gegen Schokolade ;(

  31. Angela

    9. November 2017 @ 18:08 Angela

    Danke für eure zahlreichen Musik-Tipps und die Teilnahme am Gewinnspiel. Die Verlosung ist beendet und die beiden Gewinner_innen wurden bereits informiert.


Sprich Dich aus!

Deine Mailadresse ist keine Pflichtangabe. Falls Du sie angibst, so wird sie hier nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Gewinnspiele: Mit Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Dich darüber im Falle eines Gewinns kontaktieren.

© 2017 MUSIKMUSSMIT. Aus Neukölln mit Love.