Immergut Festival 2017 Erfahrungsbericht MUSIKMUSSMIT

Review: Immergut Festival 2017 | 18 für immer

Text und Fotos: Nele Hinner
Am 26. & 27. Mai 2017 in Neustrelitz, Mecklenburgischen Seenplatte

Immergut 2017 – 18 für immer

***

Das Immergut ist nun endlich volljährig! In diesem Jahr feierte das kleine, feine Festival in Neustrelitz sein 18jähriges Bestehen. 5000 Indierock- und -popfans fanden sich zusammen, um gemeinsam in einen unvergesslichen, nie endenden Sommer zu starten – denn jung ist man nur einmal, doch jung fühlen kann man sich für immer!

***

Tanzen, bis die Füßchen schmerzen

***

Bereits am Donnerstagabend konnte man in diesem Jahr die ersten Acts bestaunen – mit dabei waren Shout Out Louds und Die Sterne, perfekt, um sich auf die nächsten Tage voller geballter guter Laune vorzubereiten!

***

„Heite grob ma tote aus“

***

Am Freitagnachmittag bereicherten uns unter anderem Voodoo Jürgens, Österreichs Partyknaller Nummer 1, und die Höchste Eisenbahn, welche ganz so nebenbei gesagt wohl der Publikumsliebling an diesem Wochenende war und alle Pärchen etwas dichter zusammenrücken ließ. Wortgewandtheit, Liebelei und Herzschmerz. Drei Schlagworte, die eine der schnuckeligsten deutschsprachigen Bands wohl am besten beschreiben. Hier lest ihr ein Interview mit der Band, das ich im Februar mit ihnen führte.

Immergut Festival 2017 Erfahrungsbericht MUSIKMUSSMIT

Für die Tanzwütigen unter uns, für die, die die Nacht zum Tag machen, wurde es nochmals interessant, als Christian Löffler die Bühne betrat und auflegte – herrlich melancholisch-euphorisch. Die Sternchen funkelten, der Beat pulsierte.

Danach folgten das DJ Team von Detektor FM mit einem durchwachsenen Indie-Set aus zeitlosen Klassikern, gemischt mit Krempel und Charts. Irgendwie hatten die Jungs nicht so richtig ’nen Plan, waren ständig im Zwiespalt und wussten nicht so wirklich, was sie nun eigentlich spielen sollen. Nicht fragen, machen! Und wenn ihr fragt, spielt wenigstens das, was die Menge will. So. 6 Uhr, die Sonne schien wieder fröhlich und das Immergut knipste das Licht aus.

***

Sommer, Sonne, Sonnenschein satt

***

Wir hatten wirklich ideales Wetter, um sich eine Decke zu schnappen und sich mit seinen Liebsten vor dem Birkenhain zu platzieren! Die kleinste, aber eben auch schönste Bühne, die das Immergut besitzt, bietet den perfekten Platz, um Vorlesungen zu lauschen oder eben die Burschen von Giant Rooks zu bestaunen – die Jungs sind im Durchschnitt gerade mal 19 Jahre alt und haben es bereits am Samstagnachmittag geschafft, nahezu die Hälfte des Zeltplatz anzulocken! Auch mit ihnen habe ich schon geplauscht. Bei nahezu 30 Grad im Schatten tanzte die Menge sich die Füße wund. Am Abend dann verzauberten uns unter anderem Dan Croll und Portugal. The Man – einige neue Tracks konnte man bereits lauschen, das Album kommt by the way heute (16. Juni 2017) auf den Markt – nich‘ lang zappeln, zuschnappen!

Immergut Festival 2017 Erfahrungsbericht MUSIKMUSSMIT

Leider wurden die Burschen von technischen Störungen begleitet. Störungen, die an beiden Tagen auftraten. Zwei von drei Headlinern hat’s erwischt. Davon hat sich die Menge jedoch nicht die Laune verderben lassen, weiterhin wurde fröhlich getanzt und die durch technische Störungen ausfallenden Textzeilen wurden einfach übergrölt – fiel praktisch gar nicht auf. Ein Glück, dass Du, liebes Immergut, von vielen so geliebt wirst!

***

Der Morgen danach

***

Im Großen und Ganzen war’s ein typischer 18 Geburtstag. Das Immergut hatte seine Höhen und Tiefen und vermutlich blieb ein kleiner Kater… Zwischendurch ziemlich blau, fabelhafte Stimmung und kleine Tiefpunkte. Bitte, bitte sorg‘ doch im nächsten Jahr dafür, dass wir unsere Zelte neben unseren Bulli-Freunden aufschlagen können! Und bitte bedenke, dass Deine Freunde und Freundinnen hungrig und durstig sind, schmeiß ’ne Runde und schraub‘ die Preise runter. Ich freu‘ mich trotzdem auf’s nächste Jahr und bin gespannt, ob Du ein klein wenig erwachsener geworden bist!

PS: Ich liebe Dich trotzdem

Weitere Festival-Nachberichte und Ankündigungen bekommt ihr in unserer Festival-Rubrik.



Nele
Wer?

Ständig auf Achse & meistens bei Festivals. Ich finde großen Gefallen am Gestalten, mich faszinieren Menschenmassen, ich hab’ nen Hang zur Dramatik und verfalle dem Schweren, so wie ich das Leichte liebe.   Am liebsten sind mir Indie und Elektro, doch ab und zu verirrt sich auch mal Trap in meine Playlist. Von mir werdet ihr Ankündigungen, Berichte und Empfehlungen über, von und für Bands wie La Femme oder Tocotronic, aber auch Künstler wie Weekend Wolves, ja womöglich sogar Rammstein, lesen. Von allem eben so 'n bisschen. Ach, und Festivals sind mir das Liebste! Lasst Euch überraschen, dies das (…)


'Review: Immergut Festival 2017 | 18 für immer' ist bisher ohne Senf.

Trau´ Dich...

Sprich Dich aus!

Deine Mailadresse ist keine Pflichtangabe. Falls Du sie angibst, so wird sie hier nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Gewinnspiele: Mit Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Dich darüber im Falle eines Gewinns kontaktieren.

© 2017 MUSIKMUSSMIT. Aus Neukölln mit Love.