Parallel Festival Barcelona Techno

Festival-Tipp: Paral·lel Festival Barcelona (02. – 04.09.16)

Neues Elektro-Festival in der Nähe von Barcelona: Das Paral·lel Festival

***

Liebe Freunde und Freundinnen der elektronischen Tanzmusik, hier habe ich einen ganz besonderen Leckerbissen für Euch. Ich würde fast soweit gehen, es als Herzensangelenheit zu betrachten, denn die lieben Menschen, die sich für dieses Festival ins Zeug legen, kenne ich zwar (noch) nicht persönlich, aber ich kenne jemanden, der mit ihnen befreundet ist. Wie dem auch sei. Dieses Jahr findet zum ersten Mal das Paral·lel Festival in der Nähe von Barcelona statt, das mit einem vielleicht nicht ganz unbekannten, aber dennoch spannenden Konzept aufwartet: Techno am Tage und in der Natur. Und wenn ich sage Techno, dann meine ich Techno und nur Techno. Na gut, Ambient und Experimentelles wird es auch zu hören geben, aber die meiste Zeit wird eben Techno aufgelegt oder live performt. Eine weitere schöne Begleiterscheinung: Es werden nur 1000 Tickets verkauft, das heißt, es ist auch noch ein recht überschaubares und exklusives Event.

***

One stage – One story!

***

Auf dieser einen Bühnen werden 15Djs drei unterschiedliche Slots füllen: Vorspann, Hauptteil und Nachspann. Es wurde sehr genau überlegt, wann welcher DJ auflegen sollte, um ein rundes Gesamtbild zu kreieren, das Dank dieser Intensitiät unvergesslich bleiben soll. All diese Einzelteile ergeben dann die eine Geschichte, die getanzt werden möchte! Von Freitag 19:00 Uhr bis Sonntag 19:00 Uhr wird bei Tageslicht gefeiert. Als Veranstaltungsort dient das Gebiet in der Nähe von Cal Companyó, in Guardiola de Berguedà (Barcelona). Der Ort ist circa eineinhalb Stunden von Barcelona entfernt und mitten in der Natur.

Parallel Festival Barcelona

Paral·lel Festival Line-Up

***

Techno ist überall, nur irgendwie nicht draußen

***

Berlin, die Hauptstadt der elektronischen Tanzmusik. In dunklen Räumen wird es für gewöhnlich ab 2 Uhr morgens so richtig interessant. Da kommen die Partygäste erst so richtig in Stimmung. Alkohol fließt sowieso, die Toiletten sind ständig besetzt, die Welt scheint aus den Fugen, wenn man am Tage aus dem Club getorkelt kommt. Dass Techno auch anders geht, das möchten uns die Veranstalter_innen Felix Beltran, Patricia Homedes und Jordi Agustí beweisen.

Mitbegründer und Wahlberliner, Felix Beltran, sagt über die Ursprungsidee des Paral·lel Festivals: „Unsere Idee ist es, kein kommerzielles Festival zu organisieren, kein reines Tanzfestival, keine Party, auf der junge Leute sich betrinken. Vielmehr wollten wir das bestmögliche Setting schaffen, um Techno zu genießen. Wir waren genervt von Massenfestivals, wo man für ein Bier eine halbe Stunde anstehen muss oder man Künstler verpasst, weil es einfach zu viele davon gibt. Weniger ist mehr – haben wir uns gedacht. Deswegen haben wir uns für eine Bühne und eine intime Atmosphäre mit maximal 1000 Besucher entschieden.“

Macht Euch ein schickes Wochenende – Ihr wolltet doch schon immer (mal wieder) nach Barcelona! Tickets gibt es für unschlagbare 59 Euro auf der Homepage.

Mit Sicherheit werdet Ihr hier einen Nachbericht zu lesen bekommen.

Facebook // Homepage

Das kompllette LineUp: Abdulla Rashim, A.P, Arovane (Live), Cio D’Or (Live), Cyspe (Live), Eric Cloutier, Guillam, Jamie McCue, Luigi Tozzi, Mohlao (Live), Natural/Electronic System, Peter van Hoesen, Refracted, Samuel M, Shifted und Svreca

Weitere Festival Tipps gibt es hier.



Angela
Wer?

Ich mag Serien (derzeit oder kürzlich auf der Mattscheibe gehabt: Narcos, House Of Cards, Bloodline, The Get Down), das Tempelhofer Feld, mein Longboard, Flughäfen, Portugal, Senf, Jogginghose, Erdnusslocken, ausschlafen, frühstücken, Euch und natürlich Musik.
Ich mag auch vieles nicht – z. Bsp. Fisch, vollgestopfte U-Bahnen oder kalte Füße.


'Festival-Tipp: Paral·lel Festival Barcelona (02. – 04.09.16)' has 1 comment

  1. 3. Oktober 2016 @ 20:30 Review: Paral·lel Festival 2016 | MUSIKMUSSMIT

    […] Endlich war der Tag gekommen. Endlich stand ich auf dem Paral·lel Festivalgelände mitten in den Pyrenäen. Mit mir zusammen kamen auch die anderen 1000 Festivalbesucher_innen an. Nervosität lag in der Luft. Der Campingplatz war kein abgestecktes Gelände, sondern mitten in der Natur, weit und breit kein Zeichen der Zivilisation. Wir waren in der Paral·lele angekommen. […]


Sprich Dich aus!

Deine Mailadresse ist keine Pflichtangabe. Falls Du sie angibst, so wird sie hier nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Gewinnspiele: Mit Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Dich darüber im Falle eines Gewinns kontaktieren.

© 2017 MUSIKMUSSMIT. Aus Neukölln mit Love.