Musik entdecken Musik aus der Postbox MUSIKMUSSMIT Pop Illustration Jakuffo

Musik aus der Postbox #22

Auswahl: Angela // Illustration: Jakuffo

Nach einigen Tagen der Funkstille (ein bisschen Urlaub muss schließlich auch mal sein) auf unserem Blog melden wir uns mit einer Auswahl neuer Musik, neuen Videos und neuen Alben/EPs zurück. Nach einigen Tagen des Müßiggangs hat sich der Postkasten schnell gefüllt und somit wird es Zeit, ihn zu leeren, ist klar. Wie immer gilt das Motto: Musik entdecken leicht gemacht. Verliere ich an dieser Stelle mal nicht weiter viele Worte, sondern stelle Euch direkt…

… Julie Jay aka Tiny Dinosaurs aus L.A. vor. Sängerin und Multi-Instrumentalistin Julie hat im Oktober ihre EP „Awake“ veröffentlicht und kommt am 7. Januar 2017 ins Badehaus Berlin.

***

***

Coals kommen aus Polen und haben 2014 eine EP namens „Homework“ herausgebracht. Nun hat das junge Duo (Katarzyna Kowalczyk und Łukasz Rozmysłowski) aus Silesia eine neue Single samt Video am Start, schaut es Euch hier an:

***

***

Dieses Berliner Cross-Media-Projekt ist mir seit ca. zwei Jahren bekannt. Kiko King & creativemaze haben erst kürzlich das Debütalbum „Gnothi Seauton“ auf den Markt gebracht. Sie waren Support für Tricky und haben u.a. auf dem Feel Festival, dem Hurricane oder Southside gespielt – soll heißen: merkt Euch das Duo, wenn Ihr auf dunkle Elektro Minimal Wave Klänge steht.

***

***

Das Geschwisterpaar aus L.A. hat uns Jenny bereits im Juni vorgestellt und auch schon angedeutet, dass es „bald“ etwas Neues von den beiden zu hören geben wird. Damit hatte sie recht, denn nun ist die neue Single und das Video zu „Get Closer“ draußen. Derzeit sind XYLØ mit The Naked And Famous auf US Tour, wann es ein Album geben wird, ist leider noch nicht klar.

***

***

Neues von Some Speak Of The Future aus Kopenhagen – „Ashes“ ist die zweite Single aus ihrer im November veröffentlichten EP „The Low Tide“. Vielleicht kommen Astrid og Lauritz bald auch mal nach Berlin? Wir halten Euch auf dem Laufenden.

***

***

Last but not least gibt es hier ein paar gemütliche Töne vom in Berlin lebenden britischen Pop-Künstler Robot. „The Night Is Made For Two“ ist im November erschienen und ist die erste Single aus dem Debütalbum „33.(3)“, welches im Januar erscheint. Am 1. Februar 2017 findet das Record-Release Konzert im Berliner Schokoladen statt.

***

[sg_popup id=3]



Angela
Wer?

Ich mag Serien (derzeit oder kürzlich auf der Mattscheibe gehabt: Narcos, House Of Cards, Bloodline, The Get Down), das Tempelhofer Feld, mein Longboard, Flughäfen, Portugal, Senf, Jogginghose, Erdnusslocken, ausschlafen, frühstücken, Euch und natürlich Musik. Ich mag auch vieles nicht - z. Bsp. Fisch, vollgestopfte U-Bahnen oder kalte Füße.


'Musik aus der Postbox #22' ist bisher ohne Senf.

Trau´ Dich...

Sprich Dich aus!

Deine Mailadresse ist keine Pflichtangabe. Falls Du sie angibst, so wird sie hier nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Gewinnspiele: Mit Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Dich darüber im Falle eines Gewinns kontaktieren.

© 2017 MUSIKMUSSMIT. Aus Neukölln mit Love.