Musik entdecken Musik aus der Postbox MUSIKMUSSMIT Pop Illustration Jakuffo

Musik aus der Postbox #15

Illustration: Jakuffo

Willkommen zu einer neuen Ausgabe „Musik aus der Postbox“. Für alle, die neu bei uns zu Gast sind und nicht wissen, worum es hier geht, sind folgende Worte bestimmt (alle anderen können direkt loslegen und >play drücken). Täglich bekommen wir „Post“ mit Musikvorschlägen. Mal sind es Bands, die uns persönlich schreiben, manchmal Labels oder Agenturen. Einiges fällt bei uns durch, anderes möchten wir Euch hier vorstellen. Da wir nicht zu jedem einzelnen Song einen Beitrag schreiben können (aus Zeitgründen) und möchten, präsentieren wir Euch einige Songs in einem Beitrag.

Dieses Mal sind es eher die Popstücke, für die wir uns entschieden haben. Ein richtig heißer Tipp ist Pari San. Natürlich sind auch alle anderen Bands empfehlenswert, sonst wären sie ja hier nicht mit dabei. So, nun geht´s aber los.

Weitere Postboxmusik findet Ihr hier.

____

Pari San mit „Two Steps Forward“. Die Iranerin Pari und Paul – seines Zeichens Sounddesigner – waren bereits Support für Roisin Murphy und Austra.

____

Blaue Blume mit „Sky“. Ein weiterer Geheimtipp sind Blaue Blume aus, richtig! Dänemark. Am 29. Januar 2016 erscheint ihr Debütalbum „Syzygy“.

____

Jack Garratt mit „Breathe Life“. Dieser junge Herr wird schon als Newcomer 2016 gehandelt, hat er den „BBC Sound of 2016“ Award bereits in der Tasche. Im Mai kommt der junge Brite für einige Konzerte nach Deutschland.

____

Xul Zolar mit „Tides“. Haben sich 2011 in Köln gegründet, „Tides“ stammt von ihrer aktuellen EP „Tides“.

____

Panic Tree mit „Blood Fountain“. Hier haben wir es mit einem Duo bestehend aus A. Seiffert und T.H. Krohn zu tun. Am 16. Oktober 2015 ist ihr Album „Hyena“ erschienen.

____

Dua Lipa mit „Be The One“. Die 19-jährige Dame kommt aus London und macht richtig deftige Popmusik mit HipHop- und Souleinflüssen.



Angela
Wer?

Ich mag Serien (derzeit oder kürzlich auf der Mattscheibe gehabt: Narcos, House Of Cards, Bloodline, The Get Down), das Tempelhofer Feld, mein Longboard, Flughäfen, Portugal, Senf, Jogginghose, Erdnusslocken, ausschlafen, frühstücken, Euch und natürlich Musik. Ich mag auch vieles nicht - z. Bsp. Fisch, vollgestopfte U-Bahnen oder kalte Füße.


© 2017 MUSIKMUSSMIT. Aus Neukölln mit Love.