MITMUSSMUSIK Elektro Pop

Musik, die mit muss #22 | Newcomer

Text und Auswahl: Inken Petersen

Caro | Art Pop / Alternative Rock

Viel gibt es über die Art Pop-/Alternative-Rock-Band Caro aus Leeds, welche den einen oder anderen an Alt-J oder Blaenavon erinnern könnte, noch nicht zu finden. Nach ein wenig Recherche konnte ich herausfinden, dass die Band Foto-Shoots hasst und sich auch nicht gerne in ihren Musikvideos zeigt, es nicht verstehen kann, wieso Künstler_innen ein Bild ihrer selbst als Album-Cover wählen und sich stattdessen nicht lieber anderweitig kreativ daran ausleben. Das Trio setzt auf starke, aussagekräftige Lyrics und scheint bei der Ausarbeitung ihrer Songs ganz schön perfektionistisch zu sein.

Die Jungs veröffentlichten am 18. August 2017 ihre neue Single „Eyes On The Ground“, welche mich beim ersten Hören, ganz Caro-like, sofort verzauberte. Im letzten Jahr waren sie der Support auf der UK-Tour der Band Gengahr, welche ich Euch im nächsten Beitrag ebenfalls empfehlen möchte.

Facebook | Youtube

***

Toothless | Folk Pop

Dieses Projekt entdeckte ich vor ca. einem halben Jahr, um dann wenig später festzustellen, dass es dem Bassisten Ed Nash von Bombay Bicycle Club gehört. Er weiß, dass er musizieren und schreiben kann, auch wenn niemand erwartet, dass der Bassist einer Band ein Solo-Projekt startet. Das Album „The Pace Of Passing“, welches im Übrigen 2017 veröffentlicht wurde, umfasst 10 wunderbar verträumte Songs, die größtenteils in seinem Wohnzimmer aufgenommen wurden. Für Nash ist Toothless nicht nur ein Nebenprojekt, sondern seine Zukunft, in der er auch schon sein zweites Album sieht. In die Zukunft abseits von Bombay Bicycle Club zu schauen, ist gar nicht so abwegig – auch die anderen Mitglieder haben Solo-Projekte am Laufen und man munkelt, dass das 2014er Album „So Long Forever“ das möglicherweise Letzte gewesen sein könnte.

Auf Tour und auf Festivals war er bereits fleißig unterwegs, meinte aber, dass es furchtbar sei, alleine herumzuziehen. Er freut sich so sehr, dass nun endlich die Leute seiner eigenen Musik lauschen, in der meiner Meinung nach eine große Portion des unverkannten Bombay Bicycle-Tons mitschwingt.

Am 3. Oktober 2017 besucht Ed Nash aka. Toothless uns im Privatclub.

Homepage | Facebook

***

Lion Sphere | Future Soul / Alternative

Mit dieser sympathischen Berliner Band beschäftigte ich mich anlässlich der Fête de la Musique 2017 in Berlin (in diesem Rahmen sah ich sie im Rosis) und wurde sofort in deren Bann gezogen. Eine Schublade oder einen Vergleich gibt es für diese Band glücklicherweise nicht – vielmehr kann man die Musik der Vier als eine Verschmelzung verschiedenster Stile und Einflüsse bezeichnen, bei der man einfach die Augen schließen muss, davonschwebt und erst wieder in der Realität ankommt, wenn die 2016er-EP „The Infinite You“ vorbei ist.

Das Rezept:  Hip Hop-Elemente, ganz viel Soul, etwas Jazz, ordentlich Bass, eine große stimmliche Bandbreite und ein resultierender Klang, der ihnen internationale Anerkennung bringen könnte. Lasst Euch überraschen und mitreißen, denn die Jungs haben es wirklich drauf. Es wird sich lohnen, deren weiteren Verlauf zu verfolgen. Auf jeden Fall könnt ihr Euch demnächst von deren Live-Qualitäten überzeugen, da sie auf einigen Festivals unterwegs sind und ein paar Clubs bespielen, so auch den Klunkerkranich in Berlin am 23. August 2017.

Homepage | Facebook



Inken
Wer?

Ich zeichne und gestalte gerne Dinge & Räume um, stöbere gerne rum, sei es in der Natur, Städten, auf Flohmärkten oder in Gesprächen. Außer Musik mag ich unter anderem Katzen, Kunst und Knuspermüsli. Ich höre Musik von Foals, Cage the Elephant, Abby, Django Django, Life in Film, Kurt Vile, Tame Impala, Balthazar, Say Yes Dog, Acollective, Xul Zolar, Talking to Turtles, Martin Kohlstedt, Talisco, Charity Children, Kasabian, Beatsteaks, Chet Faker, Deerhunter, Bonaparte, uvm.


'Musik, die mit muss #22 | Newcomer' ist bisher ohne Senf.

Trau´ Dich...

Sprich Dich aus!

Deine Mailadresse ist keine Pflichtangabe. Falls Du sie angibst, so wird sie hier nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Gewinnspiele: Mit Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Dich darüber im Falle eines Gewinns kontaktieren.

© 2017 MUSIKMUSSMIT. Aus Neukölln mit Love.