Leif Vollebekk Konzert Tourdaten

Akustik-Liebhaber_innen aufgepasst: Leif Vollebekk tourt mit drittem Album durch Deutschland

Lieder über das Leben, Reisen, (verflossene) Liebeleien und das Alleinsein

***

Text: Katha Strophe | Foto: Joseph Yarmush

Irgendwo zwischen Herzschmerz, Romantik und softem Blues Pop, da würde ich vermutlich auch Leif Vollebekk einsortieren.

Im Februar kam nun sein drittes Studio Album „Twin Solitude“ heraus. Darauf zu finden sind wie auf seinen beiden vorangegangen Alben durchweg angenehm sanfte Lieder über das Leben, Reisen, (verflossene) Liebeleien und das Alleinsein. Letzteres genießt der gebürtige Kanadier übrigens mit zunehmenden Alter immer mehr und kann sich sogar vorstellen, irgendwann Mal ein waschechter Einsiedler zu werden.

***

***

Eigentlich höre ich nicht besonders gerne Alben an einem Stück, aber bei Künstler_innen wie Leif Vollebekk mache ich da schon mal eine Ausnahme. Ja, der Vorzeige-Singer-Songwriter hat sich gekonnt in mein Musik-Liebhaberinnen Herz gesungen. Woran das in erster Linie liegt, kann ich gar nicht genau sagen. Eines ist jedoch klar: es handelt sich nicht um chartreife Ohrwurmmusik (zum Glück!). Im Gegenteil: seine Musik strotzt geradezu vor Einfachheit. Obwohl dies wohl in der Regel eher eine negative Beschreibung wäre, finde ich es doch im Zusammenhang mit Vollebekks Musik durchaus passend. Denn dank dieser ehrlichen Einfachheit wird nämlich ermöglicht, all diese mehr oder weniger zusammenhangslosen Geschichten zu erzählen.

Seine Musik mag für manchen Kritiker_innen eventuell zu abstrakt oder persönlich sein. Ich persönlich habe aber wohl genau daran Gefallen gefunden. Musik darf, ja, soll gerne auch mal abstrakt und voller persönlicher Eindrücke und unerklärter Gefühle sein und sich nicht darum scheren, ob sich das denn am Ende auch gut verkauft. Als besonders vielfältig oder abwechslungsreich würde ich seine Musik allerdings nicht bezeichnen, obwohl er in der Tat gerne Schwerpunkte verschiebt: mal steht die Gitarre im Mittelpunkt, ein andermal dann das Piano oder die Mundharmonika. Insgesamt reißt er musikalisch aber eben nie wirklich komplett aus, sondern bleibt seiner melancholischen, sanften Linie stets treu.

________________

Hier bekommt Ihr weitere Konzert-Tipps.

________________

 

Allerdings ist das, wie ich finde, ebenfalls keiner Kritik würdig, schließlich kann er das einfach sehr, sehr gut und seine Fans würden sich über ein Upbeat-Happy-Day-Mixtape von ihm wohl auch eher wundern als freuen. Um es aber nochmal zu relativieren: es handelt sich hier nicht um schwarzmalerische Beerdigungsmusik, sondern einfach um ehrlichen, ungezwungenen Blues-Pop, der auch gerne mal leicht aufheiternd sein darf. Damit eure Vorstellung zu Leif Vollebekks Musik etwas konkreter wird, hört doch am besten mal kurz rein: Cairo Blues – Leif Vollebekk (mein persönlicher Vollebekk-Lieblingssong).

***

***

Auch wenn, wie zuvor beschrieben, das melodische Gerüst seiner Musik weitestgehend unveränderlich bleibt, so verleihen doch sehr wohl tiefgründige und zuweilen auch unergründliche Lyrics seinen Tracks eine bemerkenswerte Komplexität. Häufig sind seine Inhalte durch vorangegangene Reisen inspiriert und als genau so lässt sich auch das neue Album gut beschreiben: eine musikalische Reise für Akustik-Liebhaber_innen.

Jede Wette, dass seine Live-Auftritte besonders schön anzuhören sein werden. Also ran an den Speck, sicher Euch Tickets zu einem seiner vier kommenden Auftritte in Deutschland.

Zum Abschluss hier noch ein durchaus hörenswertes Vollebekk-Akustik Stück: Leif Vollebekk – Michigan (Acoustic Live Version)

Leif Vollebekk Konzerte 2017 Deutschland

01.11.2017 Köln (Blue Shell)
02.11.2017 Hamburg (Nochtwache)
09.11.2017 Berlin (Privatclub)
10.11.2017 München (Hauskonzerte)

TICKET KAUFEN

Homepage | Facebook

Diskografie
2010 Inland
2013 North Americana
2013 Borrowed Time (EP)
2017 Twin Solitude



Katha Strophe

Pro: Ich esse gerne und viel und trinke tagsüber Tee und (abends) hin und wieder gerne auch mal Wein. Ich mag meine Heimatstadt Berlin, aber bin trotzdem häufig und gerne weit weg. Ich schlafe gerne, aber bin auch gerne lange wach. Ich bin gerne draußen, mit Freunden unterwegs aber ab und zu auch gerne mal allein. Des Weiteren mag ich übrigens auch Musik. Um genau zu sein mag ich besonders Musik aus der Indie-, Blues-, (Garage-) Rock-, Soul-, Elektro-, Folkrichtung und alles was sich sonst noch gut anhört. Contra: nicht-ergonomische Kopfkissen, Müsli mit Trocken-Früchten, H-Milch, vollkommen sinnfreie Ressourcenverschwendung, schlechte Filme, Uni-Gruppenvorträge vorzubereiten, Baulärm am Samstagmorgen, Menschen, die unentwegt ihre Nase hochziehen, im Stau-Stehen.


'Akustik-Liebhaber_innen aufgepasst: Leif Vollebekk tourt mit drittem Album durch Deutschland' ist bisher ohne Senf.

Trau´ Dich...

Sprich Dich aus!

Deine Mailadresse ist keine Pflichtangabe. Falls Du sie angibst, so wird sie hier nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Gewinnspiele: Mit Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Dich darüber im Falle eines Gewinns kontaktieren.

© 2017 MUSIKMUSSMIT. Aus Neukölln mit Love.