Alex Lahey Konzerte Deutschland

Newcomer-Alarm: Alex Lahey mit neuem Album auf Tour

Potential zum Absteppen

***

Text: Isabel Zech | Foto: FKP Scorpio

Eine freche Stimme, ein paar Gitarren, schnelle Drums und fertig ist der College-Pop/Punkrock der jungen Alex Lahey aus Melbourne. Erst vor einigen Wochen gab’s mit „Every Day’s the Weekend“ auf Youtube eine erste Kostprobe. Voretzte Woche kam dann ihr erstes Album „I Love You Like A Brother“ auf den Markt – und es kann sich hören lassen!

***

Jung, wild, rebellisch

***

Nachdem Lahey das Jazz-Studium schmiss fing sie an Songtexte über Geldnöte, die schweren Zeiten des Lebens und Liebeskummer zu schreiben. Erst im vergangenen Jahr fiel ihr Name zum ersten Mal unter den Musikgurus Australiens und prompt war sie und ihr trockener Humor im Big Biz. So schnell wie sie auftauchte, kletterte sie auf der Altnernative/Indie-Band Leiter nach oben und setzte sich neben bekannte Kolleg_innen wie Methyl Ethyl oder DOPE LEMON.

Mit der ersten Single „You Don’t Think You Like People Like Me“ ihrer ersten EP B-Grade University von 2016 räumte sie einen der bedeutendsten australischen Newcomer-Preise ab und schaffte es damit ebenfalls in die renommierte Hottest 100 Liste des australischen Radiosenders Triple J.

***

***

Ihr Sound: Irgendwas von 90s College-Sound mit Millennial-Einflüssen und einer dezenten Punkrock-Attitude mit Potential zum Absteppen. Vor allem Songs wie „Every Day’s The Weekend“ und „I Haven’t Been Taking Care Of Myself“  klingen frech-rotzig und stecken voller actionreicher Energie. Bei schnellen Drums im durchgehend gleichen Rhythmus sind die Füße unter’m Tisch nicht mehr stillzuhalten. Die junge rebellische Art der Künstlerin wirkt irgendwie charmant und hat was von einer Scheiß-drauf-Haltung, die man von der Zeit nach dem abgebrochenen Studium kennt. Geil, einfach mal machen, was man will! Abzappeln! Genau das Richtige für eine eingeschlafene WG-Party oder einen halbvollen Club, in dem man viel Platz zum Tanzen braucht.

Facebook | Homepage

***

Diskografie
2016 – B-Grade University (EP)
2017 – I Love You Like A Brother (06.10.17)

Alex Lahey Tourdaten 2017
30.10.2017 – Köln, BLUE SHELL
31.10.2017 – Hamburg, Molotow
01.11.2017 – Berlin, Privatclub
03.11.2017 – München, Feierwerk/Kranhalle
04.11.2017 – Stuttgart, Keller Klub

TICKET KAUFEN



Isa
Wer?

Nach jahrelanger fanatischer Fokussierung auf Punkrock und Indie-Rock kam ich irgendwann auf den Geschmack auch mal etwas anderes zu hören. Seitdem bin ich offen für Neues und Anderes, wie im Moment für HVOB, alt-J, Rampue, Local Natives, Flume, Ten Walls, KYTES, Warpaint und The Vaccines. Und wenn schon keine Musik machen, dann am besten drüber schreiben. Auf zum Festival und ran an die Tasten!


'Newcomer-Alarm: Alex Lahey mit neuem Album auf Tour' has 1 comment

  1. 18. November 2017 @ 22:05 Besuch aus Down Under: Alex Lahey live im Kellerklub | Konzertbericht | MUSIKMUSSMIT

    […] Newcomer-Alarm: Alex Lahey mit neuem Album auf Tour […]


Sprich Dich aus!

Deine Mailadresse ist keine Pflichtangabe. Falls Du sie angibst, so wird sie hier nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Gewinnspiele: Mit Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Dich darüber im Falle eines Gewinns kontaktieren.

© 2017 MUSIKMUSSMIT. Aus Neukölln mit Love.