Hearts Hearts Tourdaten MUSIKMUSSMIT

Konzert-Tipp: Hearts Hearts live in Frankfurt, Leipzig & Hannover

Hearts Hearts kommen mit ihrem Debütalbum „Young“ nach Deutschland: „Young“ entführt in unbekannte Welten, verzaubert uns, lässt uns in den buntesten Gedanken schwelgen oder regt zum Tanzen zu treibenden Beats an.

Text: Inken Petersen | Foto: Evamaria Müller & Anna-Sofie Lugmeier

Im Rahmen meiner Ankündigung für das Reeperbahn Festival 2016 legte ich ein besonderes Augenmerk auf die Wiener Band Hearts Hearts. Seit sieben Jahren besteht das Duo um David Österle und Daniel Hämmerle nun und wurde wenig später durch Johannes Mandorfer und Peter Paul Aufreiter zum Quartett vervollständigt.

***

Neues Genre: Kopfhörermusik

***

Nachdem sie sich mit der Improvisations-Cellistin Christina Ruf und den neu gewonnenen Mitgliedern Johannes Mandorfer am Schlagzeug und dem elektronischen Musiker Peter Paul Aufreiter, welcher zunächst der Produzent der Band war, in einem oberösterreichischen Kloster verschanzten, um musikalisch herumzuexperimentieren, veröffentlichten sie im Jahr 2015 das Album „Young“.

In den Jahren 2013 und 2014 wurde ausschließlich an der Organisation, Aufnahme, Bearbeitung und Vermischung ihres Debütes gearbeitet. Alles klingt perfekt abgestimmt, geplant, durchdacht und sehr erwachsen. Der langwährende Schaffungsprozess des Albums hat sich gelohnt! Von der ersten bis zur letzten Sekunde klingt das Debütalbum „Young“ schlüssig, vollständig und wie ein großes durchdachtes Gebilde, wie ein Kinderbuch, welches Liselotte und Franz-Leo von der ersten bis zur letzten Seite vorgelesen bekommen möchten oder ein Bilderbuch, welches jedem noch so schlecht gelaunten Zwerg ein Glitzern in die Augen zaubert.

Mit dem Genre Indietronica liege ich hoffentlich nicht allzu falsch, sie selbst bezeichnen ihre Musik als Kopfhörermusik. Sehr treffend. „Young“ entführt in unbekannte Welten, verzaubert uns, lässt uns in den buntesten Gedanken schwelgen oder regt zum Tanzen zu treibenden Beats an.

***

***

Eine wärmstens zu empfehlende Band, diese Hearts Hearts. Wer auf einen Sound irgendwo zwischen Radiohead, Alt-J, Abby, Klangstof oder The Notwist steht, könnte an der österreichischen Band Gefallen finden. Vergleiche sind aber doof. Hearts Hearts haben sich ihren eigenen unvergleichlichen Sound geschaffen (dafür haben sie sich ja auch eine angemessen lange Zeit genommen).

Sie schaffen es irgendwie melancholisch, anregend und antreibend zugleich zu klingen, indem sie ausgeklügelt strukturierte Rhythmen, zarte schwebende Gitarrenklänge, dezente Celloparts, ein zurückhaltendes Schlagzeug und die klare Stimme David Österles zu kombinieren wissen. Da wird beispielsweise bei „Bent Pyramid“ und „Blood Level“ wild herumgefrickelt und „If“ bringt uns im Anschluss wieder herunter und beruhigt mit sanften Klängen und einer sanftmütigen Stimme.

***

***

Zurecht waren Hearts Hearts im Jahr 2016 für den FM4 Award, der im Rahmen des Amadeus Austrian Music Award verliehen wird, nominiert. Auf der Bühne wirken die Vier sehr harmonisch und eingespielt und ihnen ist kaum anzumerken, dass sie sich im Scheinwerferlicht gar nicht unbedingt wohlfühlen. Live kommt es auch mal zu ein paar Improvisationen und der Auftritt wird dadurch umso spannender. Überzeugen könnt Ihr Euch davon ganz, ganz bald. Das Konzert am 12. April 2017  im Conne Island in Leipzig werde ich mir auf keinen Fall entgehen lassen.

P.S. Her mit dem zweiten Album, bitte, bitte!

Facebook | Homepage

Diskografie
2015 Young

Tourdaten Hearts Hearts
07.04.2017 – NACHHALL, STADTTHEATER, BAD HALL, ÖSTERREICH
12.04.2017 – CONNE ISLAND, LEIPZIG
tba – FRANKFURT AM MAIN
14.04.2017 – ROTONDES, LUXEMBOURG, LUXEMBURG
15.04.2017 – FEINKOSTLAMPE, HANNOVER
29.04.2017 – TBA, VIENNA
03.08.2017 – SZENE OPEN AIR, AM ALTEN RHEIN, LUSTENAU, ÖSTERREICH



Inken
Wer?

Ich zeichne und gestalte gerne Dinge & Räume um, stöbere gerne rum, sei es in der Natur, Städten, auf Flohmärkten oder in Gesprächen. Außer Musik mag ich unter anderem Katzen, Kunst und Knuspermüsli. Ich höre Musik von Foals, Cage the Elephant, Abby, Django Django, Life in Film, Kurt Vile, Tame Impala, Balthazar, Say Yes Dog, Acollective, Xul Zolar, Talking to Turtles, Martin Kohlstedt, Talisco, Charity Children, Kasabian, Beatsteaks, Chet Faker, Deerhunter, Bonaparte, uvm.


'Konzert-Tipp: Hearts Hearts live in Frankfurt, Leipzig & Hannover' ist bisher ohne Senf.

Trau´ Dich...

Sprich Dich aus!

Deine Mailadresse ist keine Pflichtangabe. Falls Du sie angibst, so wird sie hier nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Gewinnspiele: Mit Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Dich darüber im Falle eines Gewinns kontaktieren.

© 2017 MUSIKMUSSMIT. Aus Neukölln mit Love.